Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.02.2000

Workflow für Finanzdienste

MÜNCHEN (CW) - Damit Finanzdienstleister ihre Arbeit schneller erledigen können, bietet der Workflow-Spezialist Staffware GmbH aus Sulzbach im Taunus eine "Process Engine" auf Basis seiner "Straight-Through-Processing"-(STP-)Technik an. Das Konzept hinter STP: Während bei einem herkömmlichen Workflow-System die Arbeitsaufträge automatisch den jeweils zuständigen Mitarbeitern oder Abteilungen zugeleitet werden, steuert STP die Aufträge direkt in die Systeme, wo ihre Bearbeitung ohne manuellen Eingriff erfolgt.

Auf die Abläufe etwa im Anlagengeschäft und Maklerwesen bezogen, löst die Eingabe einer Geschäftstransaktion den Ablauf des gesamten Investitionsvorgangs aus. Die Werkzeuge, um die Prozesse entsprechend zu automatisieren, sind in der STP/Process Engine enthalten. Die Implementierung des Systems soll sich anhand der "Rapid-Application-Design"-Tools vergleichsweise schnell vornehmen und anpassen lassen. Dies gilt laut Hersteller auch für nachträgliche Prozessmodifikationen aufgrund von Gesetzes- oder Unternehmensveränderungen.