Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.10.2010

WSJ: AOL, Beteiligungsgesellschaften prüfen Gebot für Yahoo - Kreise

Von Jessica E. Vascellaro und Anupreeta Das THE WALL STREET JOURNAL

Von Jessica E. Vascellaro und Anupreeta Das THE WALL STREET JOURNAL

NEW YORK (Dow Jones)--Der US-Onlinedienst AOL und mehrere Beteiligungsgesellschaften erwägen Kreisen zufolge eine Gebot für den US-Internetkonzern Yahoo. Es handele sich um ehrgeizige Pläne, um die in Schwierigkeiten geratene ehemalige Ikone des Internets wieder auf Kurs zu bringen, sagten mehrere mit der Angelegenheit vertraute Personen.

Silver Lake Partners und Blackstone Group gehören den Informanten zufolge zu den Beteiligungsgesellschaften, die Interesse gezeigt hätten, entweder AOL und Yahoo zu verschmelzen oder nur Yahoo zu übernehmen. Die informierten Personen fügten hinzu, dass sich zwei oder drei weitere Unternehmen beteiligen könnten, falls ein offizieller Buyout-Vorschlag vorgelegt wird.

Die informierten Personen sagten, die Gespräche zwischen Beteiligungsgesellschaften, AOL-Managern und Beratern seien in einem frühen Stadium und könnten an der Komplexität des Vorhabens scheitern. Yahoo sei noch nicht in die Gespräch involviert.

AOL, die sich Ende 2009 von dem US-Medienkonzern Time Warner trennte, verfügt derzeit über eine Marktkapitalisierung von 2,68 Mrd USD und ist damit deutlich kleiner als Yahoo, deren Marktwert bei rund 20,6 Mrd USD liegt. Im nachbörslichen US-Handel legte die Yahoo-Aktie um 12,6% auf 17,17 USD zu.

Webseite: www.wsj.com -Von Jessica E. Vascellaro und Anupreeta Das, The Wall Street Journal, +49 (0)69 29725 104, unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/has/cbr

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.