Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


25.06.2010

WSJ: Boeing unterbricht Testflüge mit 787 Dreamliner

Von Peter Sanders WALL STREET JOURNAL

Von Peter Sanders WALL STREET JOURNAL

CHICAGO (Dow Jones)--Der US-Flugzeugbauer Boeing hat die Testflüge mit seinem neuen Langstrecken-Jet 787 Dreamliner unterbrochen. Wegen eines Produktionsproblems der Höhenflosse müssten alle Maschinen zunächst am Boden bleiben, teilte die Boeing Co am Donnerstag mit.

Derzeit würden 5 Dreamliner, die bereits geflogen seien, und 18 weitere Maschinen untersucht, ergänzte Boeing-Sprecherin Yvonne Leach in der "Seattle Times". Mögliche Reparaturen könnten bis zu 8 Tage dauern. Verzögerungen bei der Auslieferung der 787 werde es deswegen aber nicht geben, so Leach.

Der US-Konzern aus Chicago hatte per Ende März 866 feste Bestellungen von 57 Kunden für den Dreamliner. Die erste Boeing 787 "Dreamliner" soll im vierten Quartal 2010 ausgeliefert werden. Das Flugzeug war bereits im Juli 2007 der Öffentlichkeit präsentiert worden und sollte ursprünglich im Mai 2008 an die japanische All Nippon Airways als ersten Kunden ausgeliefert werden. Probleme in der weit verstreuten Zulieferkette sowie Mängel bei der Konstruktion und Qualitätssicherung hatten zu wiederholten Verzögerungen geführt.

Webseiten: www.boeing.com http://seattletimes.nwsource.com - Von Peter Sanders, The Wall Street Journal; +49 (0) 69 29 72 51 10, unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/kla Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.