Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.06.2010

WSJ: EADS wird Umsatzprognose voraussichtlich am 30. Juli anheben

Von Daniel Michaels THE WALL STREET JOURNAL

Von Daniel Michaels THE WALL STREET JOURNAL

BERLIN (Dow Jones)--Der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern EADS wird "voraussichtlich" bei der Vorlage seiner Zweitquartalszahlen am 30. Juli seine Umsatzprognose erhöhen. Grund sei im Wesentlichen der Kursverlust des Euro gegenüber dem Dollar, sagte EADS-CFO Hans Peter Ring am Mittwoch. "Wir sind vorsichtig optimistisch", sagte Ring in einem Interview.

Rein mathematisch gesehen sollte sich die Euroschwäche positiv auf den Umsatz der European Aeronautic Defence & Space Co NV (EADS) auswirken. Ring machte keine Angaben dazu, wie stark der Amsterdamer MDAX-Konzern seine Prognose anpassen wird.

Der höhere Umsatz werde sich jedoch nicht signifikant auf den Gewinn auswirken, sagte Ring. EADS habe umfassende Maßnahmen zur Währungsabsicherung betrieben, die den Gewinn stabilisieren.

-Von Daniel Michaels, The Wall Street Journal, +49 (0)69 29725 104, unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/has/brb Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.