Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.05.2009

WSJ: Sprint will Betrieb des Mobilfunknetzes an Ericsson abgeben

Von Amol Sharma und Sara Silver

THE WALL STREET JOURNAL

NEW YORK (Dow Jones)--Die schwedische Telefon AB LM Ericsson soll für den US-Telekomanbieter Sprint Nextel Corp den technischen Service für dessen Mobilfunknetz übernehmen. Sprint führt Vertragsgespräche über die Auslagerung von 5.000 bis 7.000 Angestellten an den schwedischen Netzanbieter, um angesichts sinkender Kundenzahlen seine Kosten aufzufangen.

Es gebe noch abschließenden Vertrag, und die Gespräche könnten sich noch mehrerer Wochen hinziehen, sagten mit der Angelegenheit vertraute Personen. Es sei denkbar, dass Sprint für die Auslagerung des Netzbetriebs und den Unterhalt der Mobilfunkanlagen über einen Zeitraum von mehreren Jahren mindestens 2 Mrd USD an Ericsson zahle.

Eine solche Vereinbarung könnte Sprint helfen, die Netzkosten um rund 20% zu senken, sagen diese Informanten weiter. Ericsson und Sprint wollten sich zu dem Thema nicht äußern.

Der Board von Sprint werde prüfen, ob die erwartbare Kostenersparnis tatsächlich ein derartige Vereinbarung rechtfertige, bei der die technischen Anlagen zwar im Besitz des Unternehmens bleiben, die für die Wartung zuständigen Mitarbeiter aber ausgegliedert werden. Es könne daher sein, dass der US-Konzern trotz laufender aggressiver Sparbemühungen noch einen Rückzieher mache, heißt es.

Sprint muss Umsatzverluste als Folge sinkender Kundenzahlen ausgleichen. Analysten erwarten, dass das Unternehmen aus Overland Park im US-Bundesstaat Kansas bei Vorlage der Erstquartalszahlen im Laufe des Tages den Verlust von mehr als einer Million Vertragskunden bekannt geben wird.

Webseiten: http://www.ericsson.com http://www.sprint.com http://www.wsj.com -Von Amol Sharma und Sara Silver, The Wall Street Journal; +49 (0)69 29 725 102, unternehmen.de@dowjones.com (Dana Cimilluca hat zu dem Bericht beigetragen) DJG/DJN/mkl/rio Besuchen Sie unsere neue Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.