Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.06.2010

WTO erklärt 20 Mrd USD an EU-Hilfen für Airbus A380 für unzulässig

BRÜSSEL (Dow Jones)--Die Welthandelsorganisation WTO hat am Mittwoch ihren Bericht zu Hilfen für den europäischen Flugzeughersteller Airbus offiziell vorgelegt. Darin kam die WTO zu dem Schluss, dass rund 20 Mrd USD an staatlichen Hilfen für den Airbus A380 eine unzulässige Exportförderung darstellen.

BRÜSSEL (Dow Jones)--Die Welthandelsorganisation WTO hat am Mittwoch ihren Bericht zu Hilfen für den europäischen Flugzeughersteller Airbus offiziell vorgelegt. Darin kam die WTO zu dem Schluss, dass rund 20 Mrd USD an staatlichen Hilfen für den Airbus A380 eine unzulässige Exportförderung darstellen.

Airbus zeigte sich wenig überrascht. Bereits vor einigen Monaten hatte die WTO einen vorläufigen Bericht den betroffenen Parteien vorgelegt. "Der jetzt veröffentlichte Bericht stimmt mit den bisher bekannt gewordenen Feststellungen der WTO überein. Airbus, die EU und die Mitgliedstaaten werden den Bericht vor einer möglichen Überprüfung durch das WTO-Berufungsgremium eingehend analysieren", sagte Rainer Ohler, Head of Public Affairs & Communications von Airbus.

Der Hauptaugenmerk von Airbus liege jetzt auf der Gegenklage gegen Boeing. Die von der WTO ausgesprochene Missbilligung der Forschungsförderung durch Zuschüsse dürfte gravierende Auswirkungen auf den in Kürze anstehenden Bericht über die US-Subventionen für Boeing haben, so die Airbus-Einschätzung.

Der US-Handelsbeauftragte Ron Kirk bezeichnete den WTO-Bericht als "Sieg". Der Bericht sollte ein starkes Signal an die Europäische Union und die Mitgliedsstaaten senden, in Zukunft auf Anschubfinanzierung ("Launch Aid") zu verzichten. Der Boeing-CEO Jim McNerney bezeichnete den WTO-Bericht als einen umfassenden Sieg.

Webseite: www.wto.org/english/news_e/news10_e/316r_e.htm - Von Tom Barkley, Dow Jones Newswires und John Miller, The Wall Street Journal, +49 (0)69 29725-104, unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/has/kla

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.