Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.02.2000 - 

Kreditkarteninstitute ziehen mit

Württembergische Landesbank sieht wachsende Akzeptanz für Cybercash

MÜNCHEN (CW) - Die Landesbank Baden-Württemberg glaubt eine steigende Akzeptanz für das Internet-spezifische Zahlungsmittel "Cybercash" feststellen zu können. Das gelte insbesondere für die Zahlung über Kreditkarten, die nun auch von ihnen unterstützt werde.

Die Kreditkartenzahlung erfolgt bei Cybercash über eine so genannte Wallet-Anwendung, die auf dem Client installiert wird, alle nötigen Informationen bereithält und den Käufer zudem authentifiziert. Wallets eignen sich darüber hinaus für Lastschrifteneinzüge und die Speicherung von virtuellem Kleingeld. Über ein Zahlungs-Gateway bei der Cybercash GmbH wird zudem wie bei Bargeldzahlungen die Anonymität der Kunden gewährleistet.

Ihren Optimismus bezüglich der Akzeptanz von virtuellen Zahlungsmitteln begründet die Bank damit, dass immer mehr Kreditkartenorganisationen Cybercash akzeptierten. Dazu gehören hierzulande American Express, die Visa- und Eurocard/Mastercard-Ausgeber Euro-Kartensysteme, Lufthansa Air Plus Service und B+S Card-Services sowie Citicorp Card Acceptance, das Visa, Diners und Eurocard/Mastercard im Angebot hat.

Von einer breiten Akzeptanz kann dennoch nicht gesprochen werden. So finden sich auf der Liste der Online-Händler, die sich in Cybercash bezahlen lassen, hierzulande erst 51 Unternehmen (www.cybercash.de). Diese geringe Zahl erklärt sich teilweise durch einen Mangel an Partnern bei den Finanzinstituten. Bislang gehören dem Cybercash-Konsortium neben der Landesbank Baden-Württemberg zwar acht renommierte Banken an, unter ihnen die Dresdner Bank, die Hypo-Vereinsbank und die Commerzbank. Die weit verbreiteten Sparkassen und die Deutsche Bank fehlen jedoch auf dieser Liste. Wichtiger ist jedoch, dass die Surfer die Einrichtung einer Wallet scheuen, solange sie sich nur in Ausnahmefällen verwenden lässt.