Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.04.2016 - 

13. bis 17. Juni

WWDC-Termin von Siri verraten und von Apple bestätigt

Zuerst wusste Siri Bescheid: Am 13. Juni startet die alljährliche Worldwide Developer Conference, eine der wichtigsten Veranstaltungen des Jahres für Apple. Auf der Entwicklerkonferenz informiert das Unternehmen über seine eigenen Neuentwicklungen im Bereich Hard- und Software. Erwartet werden die Präsentation von iOS 10 sowie einer neuen WatchOS-Version.
Die WWDC 2016 läuft wohl unter dem Motto "Back to the Roots".
Die WWDC 2016 läuft wohl unter dem Motto "Back to the Roots".
Foto: Apple

Nachdem sich Siri gestern schon nicht mehr zurück halten konnte und auf die Frage, wann die diesjährige WWDC stattfindet, das Datum verriet, hat Apple nun auch offiziell über Termin und Austragungsort der anstehenden Worldwide Developer Conference informiert. Wie üblich findet die Entwicklerkonferenz im Moscone Convention Center in San Franciso statt, in diesem Jahr startet die WWDC am 13. Juni und endet am 17. Juni. Tickets für die WWDC 2016 können ab heute bis zum kommenden Freitag, den 22. April, beantragt werden. Diese werden per Zufallsverfahren an die Teilnehmer ausgegeben, den Status erfahren die Entwickler am Montag, den 25. April. Der Preis für ein Ticket liegt bei 1.599 US-Dollar.

Der für die meisten Verbraucher wohl spannendste Teil wird die am Montag stattfindende Eröffnungskeynote von Gastgeber Apple sein. Dort dürfte das Unternehmen aus Cupertino einen ersten Blick auf iOS 10 und OS X 10.12 gewähren. Welche Neuerungen iOS 10 auf das iPhone, iPad und den iPod Touch bringt, ist bislang noch unklar. Erste Berichte lassen allerdings vermuten, dass Apple seinen Kartendienst Maps weiter ausbaut und ein ähnliches Feature wie Google Street View entwickelt. Darauf deuten auch die vermehrten Sichtungen von Apple-Maps-Fahrzeugen hin. Mit der neuen Version OS X 10.12 soll die Sprachassistentin Siri den Weg auf den Mac finden und wie unter iOS und tvOS eine kombinierte Sprachsteuerung und -synthesefunktion mitbringen.

Ein neues iPhone oder iPad wird Apple voraussichtlich nicht vorstellen, immerhin hat das Unternehmen erst Mitte März das iPhone SE und iPad Pro 9.7 vorgestellt. Allerdings wird eine neue Version des Macbooks mit 12-Zoll-Bildschirm und eine überarbeitete Version der Apple Watch mit verbesserter Hardware erwartet. Die einzelnen Sitzungen der World Wide Developers Conference werden live über die WWDC-Webseite und die WWDC-App gestreamt.

powered by AreaMobile

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!