Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.07.1986 - 

WY-Produktlinie nach oben hin erweitert:

Wyse bietet neues ASCII-Terminal an

NÜRNBERG (pi) - Ihre ASCII-Terminal-Produktreihe hat die Wyse Technology GmbH jetzt nach oben mit dem Modell WY-60 erweitert. Es wartet nach Angaben des Anbieters mit mehr Funktionen auf als die kleineren Systeme WY-30 und WY-50.

Den Wiederverkäufern und OEMs bietet das Unternehmen die optionale Ausrüstung des WY-60 mit anderen Tastaturen, Bildschirmen und Schriftarten an, damit individuelle Kundenwünsche berücksichtigt werden können. Bei diesem Terminal wurde auf eine 7x12-Matrix-Zeichendarstellung zurückgegriffen, die sich in einem 10x16-Feld befindet. Wahlweise lassen sich 44 oder 26 Textzeilen zu je 80 oder 132 Zeichen darstellen. Verdeckte Attribute werden vom WY-60 ebenso unterstützt wie die doppelt hohe oder doppelt breite Zeichendarstellung; ferner können anwenderspezifische Schriftarten und Zeichensätze eingelesen und dargestellt werden. Zudem unterstützt das neue Terminal die Tastatur des WY-50, die des IBM 3161 und diejenige des IBM PC AT. Der Ausstattungsumfang des Systems schließt auch ein kleines Multifunktionspaket namens Wyse-Works mit ein. Den Listenpreis für den WY-60 gibt der Anbieter mit 2050 Mark an.

Der 14-Zoll-Bildschirm des Terminals ist neig- und schwenkbar und kann auf Wunsch auch mit einer Höhenverstellung ausgeliefert werden; von den Bildschirmfarben her steht entweder eine grüne, bernsteinfarbene oder weiße Zeichendarstellung zur Verfügung. Das System verfügt über zwei RS232-Schnittstellen, wobei das Hauptinterface mit bis zu 38,4 KBit pro Sekunde und das Hilfsinterface mit maximal 19,2 KBit pro Sekunde arbeitet. Standardmäßig stehen darüber hinaus Emulationen diverser Systeme zur Verfügung, wie beispielsweise für den Lear Siegler ADM 3A/5/31, Adds A2/60, Hazeltine 1500 und IBM 3161 und 3101. In Kürze wird laut Wyse die Anerkennung des WY-60 durch TÜV, DIN/ IEC 380 und VDE erwartet.