Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.12.2000 - 

Akquisition soll den Weg in neue Märkte ebnen

Wyse übernimmt Softwareentwickler Netier

MÜNCHEN (CW) - Mit der Übernahme von Netier Technologies, einem auf die Entwicklung von Netzwerk-Management-Software und Embedded-Applikationen spezialisierten US-Unternehmen, will sich Thin-Client-Hersteller Wyse Technology über das reine Terminalgeschäft hinaus als Anbieter von Thin-Device-Management-Lösungen positionieren.

Thin-Client-Pionier Wyse, der 1994 den ersten "dünnen" Computer auf den Markt brachte, scheint des reinen Geschäfts mit den abgespeckten Geräten allmählich überdrüssig. US-Presseberichten zufolge will das Unternehmen nun als Anbieter von Geräte-Management-Lösungen bereits im nächsten Jahr 20 Prozent seines Gesamtumsatzes über den Verkauf von Software erzielen.

Mit dem Einkauf des texanischen Entwicklers Netier holt sich Wyse auch dessen Software ins Haus. Netiers "Rappor" soll Unternehmen das Management zunächst ihrer Thin-Client-Flotte und schließlich auch ihrer Desktops und anderer "Thin Devices" wie Handys, Personal Digital Assistants (PDA) oder Internet-Appliances erlauben. Das beinhaltet die zentrale Softwareinstallation, Software-Upgrades, die Gerätekonfiguration sowie die Ferndiagnose.

Laut John Truitt, Produkt-Marketing-Direktor bei Wyse, wird der anfängliche Schwerpunkt in Sachen Device-Management auf Thin Clients sowie in dieser Funktion eingesetzten PCs liegen. Schon im Frühjahr 2001 will das Unternehmen jedoch auch in andere Marktsegmente vorstoßen. Das Engagement über den Terminal-Markt hinaus erfordere die enge Zusammenarbeit mit einer Reihe von Herstellern. Dabei sei ein Streifzug in das Windows-CE-Segment voraussichtlich der erste Schritt.

Netier wird als hundertprozentige Tochtergesellschaft von Wyse agieren.