Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

31.07.1992 - 

Xtra-Befragung geht in die zweite Runde

X/Open fragt nach der Reaktion der Industrie auf User-Wünsche

READING (pi) - Kommen die Hersteller dem Wunsch ihrer Kunden nach offenen Standards nach? Eine Antwort auf diese Frage ermittelt derzeit das Marktforschungs-Unternehmen Dataquest. In Auftrag gegeben wurde die weltweite Studie von der X/Open-Gruppe, die in der ersten Runde ihres Xtra-Programmes bereits die Anforderungen der Anwender ermittelt hat

Die jetzt in Auftrag gegebene Xtra-Studie soll überprüfen, inwieweit die Industrie im vergangenen Jahr bereit war, auf die von X/Open ermittelten Anwenderforderungen einzugehen. So fragt Dataquest, welche Software- oder Dienstleistungs-Anstrengungen die Hersteller im Bereich Interoperabilität unternommen haben, damit sich Anwendungen in heterogenen Netzen betreiben lassen. Thema ist in diesem Zusammenhang auch die Unterstützung netzweiter Kommunikationsprotokolle.

Bei der Datenverwaltung will X/Open wissen wie die Zugangsmöglichkeiten von Open-Systems-Anwendern auf proprietäre Datenbank-Systeme aussehen. Ermittelt werden auch die Fortschritte beim unternehmensweiten und für alle Datentypen einheitlichen Zugriff auf zentrale Data-Dictionaries. Darüber hinaus widmet sich die Studie den Fortschritten bei der Online-Transaktionsverarbeitung für offene Systeme sowie den Möglichkeiten des unternehmensweiten Netzwerk-Managements.

Die Resultate der Untersuchung sollen im Spätherbst dieses Jahres vorliegen, da sie die Grundlage für diesjährige Xtra-Konferenz bilden, die vom 24. bis 26. November in Düsseldorf und kurz darauf in Washington stattfindet. Im Anschluß wird die Studie für die 1993 erscheinende "Open System Directive" der X/Open aufbereitet.