Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.11.1990 - 

Neue Ankündigungspolitik beschlossen

X/Open gibt sechs Bände mit Spezifikationen heraus

BERKSHIRE (pi) - Sechs neue Bände mit XPG-Spezifikationen hat das Standardisierungsgremium X/Open veröffentlicht. Die Richtlinien sollen eine Grundlage für offene Systeme der 90er Jahre darstellen. Neue Spezifikationen werden künftig in Vorveröffentlichungen bekannt gegeben.

Mit dieser neuen Ankündigungspolitik sollen Anwender von offenen Systemen die Möglichkeit haben, früh auf Schnittstellen-Definitionen und technischen Richtlinien zugreifen zu können. Zudem erhofft sich die X/Open ein Feedback seitens der Anwender.

Die neu veröffentlichten XPG-Spezifikationen betreffen folgende Themen:

- Protokolle für die Zusammenarbeit von X/Open-orientierten Systemen und PCs,

- neue Spezifikationen der Datenbank-Abfragesprache SQL,

- Berücksichtigung der Indexed Sequential Access Method (ISAM), um Möglichkeiten der Transaktionsverarbeitung zu integrieren,

- Byte Stream File Transfer (BSFT) - hier wird ein Command Line Interface für den OSI-FTAM-Service geliefert,

- das Dokument "Comparison Study of OSI Profiles", wo Vergleiche zwischen verschiedenen OSI-Profilen und Merkmalen angestellt und Schlußfolgerungen über Trends gezogen werden.

Zum Thema Verteilte Transaktionsverarbeitung wurde erstmals eine neue Art von Richtlinien, die sogenannte XA-Spezifikation, veröffentlicht, deren Merkmal eine stärkere Beteiligung der Industrie ist. Interesenten, die die Spezifikationen zum Preis von 40 Dollar beziehen wollen, müssen der Organisation nicht unbedingt angehören. *