Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.07.1990 - 

Peripherie-Subsysteme für UnixXenix

X/Stor-Familie von Storage Dimensions speichert bis 14 GB

MÜNCHEN (pi) - Mit einer kompletten Reihe von Massenspeicher-Subsystemen, die auch optische Laufwerke umfassen, will die Storage Dimensions den PC-Markt für Unix- und Xenix-Systeme angehen.

Zur Produktfamilie "X/Stor" gehören sowohl Festplatten-Laufwerke für den Einbau oder als externe Version mit Kapazitäten von 100 bis 665 MB als auch Opto-Drives, die mit austauschbaren Cartridges ausgestattet sind und zwischen 650 MB und einem GB Speicherplatz bereitstellen. Der Anwender hat die Möglichkeit, durch die Kombination von mehreren dieser Laufwerke eine Gesamtspeicherkapazität von 14 GB zu erzielen. Alle Subsysteme verfügen über SCSI-Schnittstellen.

Doug Treuting, Product Marketing Manager bei Storage Dimensions, meinte, mit X/Stor sei erstmals eine Serie von Massenspeicher-Subsystemen aufgelegt worden, die speziell für den PC-Bereich und Unix- beziehungsweise Xenix-Anwendungen entwickelt wurden.

Das löschbare optische Speicher-Subsystem ist charakterisiert durch eine durchschnittliche Positionierzeit von 35 Millisekunden und eine Datentransferrate von l0 Mbit/s, während die Festplatten-Laufwerke eine Positionierzeit von 15 Millisekunden aufweisen.

Bestandteil aller Subsysteme ist ein dem Industriestandard entsprechender 16-Bit-Host-Adapter mit Busmaster-Fähigkeiten. Der in den Adapter integrierte Mikrocontroller verarbeitet die I/O-Protokolle und stellt damit die Host-CPU für die Datenübertragung frei. Die X/Stor-Familie läßt sich sowohl mit dem Treiber von Storage Dimensions als auch mit Betriebssystem-eigenen einsetzen.

Der Anwender kann höchstens drei Host-Adapter pro System und maximal sieben Laufwerke je Adapter installieren. Bei bis zu 4,6 GB pro Adapter ergibt sich so eine maximale unterstützte Speicherkapazität von mehr als 14 GB.

Die X/Stor-Reihe wurde von Storage Dimensions auf ihre uneingeschränkte Kompatibilität zu den Betriebssystemen SCO-Unix, Xenix und dem Interactive-Unix geprüft. Im Lieferumfang der Peripheriegeräte sind Software, Kabel, Host-Adapter, Cartridge bei wiederbeschreibbaren optischen Laufwerken und eine Dokumentation enthalten. Die Systeme sind ab sofort von der Agora Computerperipherie Vertriebs GmbH lieferbar.