Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Cadtronic baut Angebotspalette aus


06.11.1992 - 

X-Terminal Global PEX von JCC für 3D-Grafikapplikationen

BERGISCH GLADBACH (pi) - Aus Japan kommt ein X-Terminal für 3D-Anwendungen, das Cadtronic neben weiteren Modellen der Japan Computer Corp. (JCC) anbietet.

Wie der Distributor aus Bergisch-Gladbach berichtet, verfügt das Terminal "Global PEX" über einen dedizierten PEX-Grafikprozessor und unterstützt die PHIGS-Implementierung von X-Windows. Das Produkt integriert einen RISC-Chip von Mips, Modell R3000A mit 40 Megahertz Taktrate. Die Verarbeitungsgeschwindigkeit soll 130000 X-Stones betragen. Es besteht Wahlmöglichkeit zwischen einem 17-Zoll- und einem 20-Zoll-Monitor, beide bieten eine Auflösung von 1280 x 1024 Punkten pro Zoll mit einer Bildwiederholrate von 74 Hertz.

Ferner hat Cadtronic zwei monochrome JCC-Terminals in die Palette aufgenommen, wobei sich die Variante "Global XG" durch die Wiedergabe von 256 Graustufen besonders für bildorientierte Anwendungen eignen soll, etwa im medizinischen Bereich.

Wer bei einem Farbterminal mit einer geringeren Verarbeitungsgeschwindigkeit auskommt, dafür aber weniger Geld investieren will, dem präsentieren die Bergisch-Gladbacher die Farbmodelle "Global XC" und "Super XL" an.

Die erstgenannte Version mit R3000A-CPU (25 Megahertz) erreicht laut Anbieter ein Tempo von 80000 X-Stones. Das Super-Modell basiert auf der CICS-Technologie und bringt eine Leistung von etwa 60000 X-Stones.

Für das Low-cost-Gerät berechnet Cadtronic knapp 5500 Mark. Sämtliche Endgeräte werden außer mit der neuen X-Window-Version X 11.5 und Motif mit einer von JCC entwickelten X-Server-Software ausgeliefert.