Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.04.1989 - 

Neue Dimension im Rechtsstreit um grafische Benutzerführungen:

Xerox beansprucht Urheberrechte an Icons

SAN JOSE (IDG) - Jetzt tritt auch die Xerox-Corp. vor die Schranken des Gerichts. um die Unklarheiten über das Urheberrecht an grafischen Benutzerführungen klären zu lassen. Schließlich gelten die Entwicklungen von Xerox als Grundlage für das Macintosh-User-lnterface.

Der Kopiererhersteller steigt aber zunächst nicht in den Rechtsstreit Apple gegen Microsoft und Hewlett-Packard ein, sondern verklagte ein kleines Unternehmen, das Datenbanksoftware herstellt.

In dem Rechtsstreit, der von US-Branchenkennern als Alibigefecht gewertet wird, geht es um die Verwendung von Icons und Pull-Down-Menüs durch die kalifornische Metaphor Computer Systems Inc. Zwei der Gründer von Metaphor waren vorher bei Xerox beschäftigt und dort maßgeblich an der Entwicklung der ersten grafischen Benutzerführung, dem "Star Interface", beteiligt. Sie versuchten sich zunächst mit Xerox über die Verwendung einer solchen Benutzeroberfläche zu einigen. Schließlich wollte das kleinere Unternehmen nach Angaben seiner Sprecher endlich Klarheit darüber haben, ob es ein visuelles User-lnterface benutzen darf.

Apple hatte letztes Jahr Microsoft wegen Urheberrechtsverletzung verklagt, weil Microsoft bei Windows 2.03 ebenfalls Mac-ähnliche Icons verwendet hat.

Branchen- und Rechtskenner in den USA geben Apple in Fragen des Urheberrechts schlechte Karten, auch wenn eine Vorverhandlung noch zu Apples Gunsten ausging. Sie sind der Ansicht, daß auch Apple keinen Anspruch auf Urheberrecht an grafischer Benutzerführung habe, da dies alles auf Xerox-Entwicklungen zurückgehe. Dafür spricht auch der Umstand, daß Xerox jetzt in den Rechtsstreit über Icons, wenn auch über einen Umweg, einsteigt.

Sollte Xerox vor Gericht nachweisen können, daß die Urheberrechte an solchen grafischen Benutzerführungen nicht bei Apple liegen, würde sich die Position von Microsoft und Hewlett-Packard gegenüber Apple verbessern.

Branchenkenner sehen dieser neuen Entwicklung mit Spannung entgegen.