Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.07.2014 - 

China, Brasilien und Türkei

Xerox kämpft gegen Supplies-Fälscher

Armin Weiler kümmert sich um die rechercheintensiven Geschichten rund um den ITK-Channel und um die Themen der Distribution. Zudem ist er für den Bereich Peripherie zuständig. Zu seinen Spezialgebieten zählen daher Drucker, Displays und Eingabegeräte. Bei der inoffiziellen deutschen IT-Skimeisterschaft "CP Race" ist er für die Rennleitung verantwortlich.
Drucker- und Kopiererhersteller Xerox hat den Fälschern von Verbrauchsmaterial den Kampf angesagt: In drei verschiedenen Ländern wurden Fälscherringe ausgehoben.
Verbrauchsmaterialien für Drucker und Kopierer sind beliebtes Objekt bei internationalen Fälscherringen.
Verbrauchsmaterialien für Drucker und Kopierer sind beliebtes Objekt bei internationalen Fälscherringen.
Foto: Xerox

Jedes Jahr gehen den Druckerherstellern Milliarden verloren, weil Betrüger die margenträchtigen Verbrauchsmaterialien fälschen. Neben dem finanziellen Verlust sind auch Image-Schäden die Folge, da die Verbraucher in der Regel nicht wissen, dass sie Fälschungen einsetzen. Ist die Druckqualität schlecht, die Reichweite zu gering oder wird gar der Drucker beschädigt, wird dies dem Originalhersteller zugeschrieben.

Die weltweite Allianz der OEM-Drucker-Supplies-Hersteller Imaging Supplies Coalition schätzt den weltweiten Schaden durch Tinten- und Tonerplagiate auf jährlich rund 3,5 bis 5 Milliarden US-Dollar.

Kein Wunder, dass die Hersteller mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln gegen die Fälscher kämpfen. Nun konnte Xerox bei Razzien in verschiedenen Ländern auf unterschiedlichen Kontinenten Erfolge im Kampf gegen die Fälscherbanden verbuchen.

Gefälschte Toner und Verpackungsmaterialien

In China konfiszierten die Supplies-Fahnder mehr als 1.500 Kartons gefälschter Tonerkartuschen vom chinesischen Hersteller Zhuhai Warmth Electronic Co. Ltd., die wie Original-Xerox-Produkte aussahen. Eine Unterlassungsanordnung verbietet nun dem Unternehmen, gefälschte Verpackungen zu benutzen. Dieselbe Maßnahme wurde auch gegen die chinesische Firma Zhuhai Supricolor Image Co. Ltd. durchgeführt, die mit Zhuhai Warmth in Verbindung steht.

Im WM-Land Brasilien wurden ebenfalls Fälschungen entdeckt: In Maringa stellten Originalgerätehersteller insgesamt mehr als 1.000 Kartons mit nachgebautem Xerox Toner inklusive gefälschten Echtheitszertifizierungen sicher. In Londrina beschlagnahmte Xerox zusammen mit anderen Erstausrüstern mehr als 1.800 Kartons mit gefälschten Xerox Produkten inklusive Sicherheitsetiketten und Produktidentifikationsmaterial.

Auch in Europa wurden die Fahnder fündig: In der Türkei stellten die Behörden fast 1.000 Kartons mit Tonerplagiaten bei einer Razzia sicher, die im Auftrag von Xerox und weiteren Originalgeräteherstellern durchgeführt wurde.

Weltweites Ermittler-Team

Um den Fälscherringen auf die Schliche zu kommen hat der Hersteller ein weltweites Team aus Markenschützern, Sicherheitspersonal und Juristen zusammengestellt, die gegen Fälschungen vorgehen. Das Unternehmen arbeitet zudem mit anderen Erstausrüstern, lokalen Strafverfolgungs- sowie Zoll- und Steuerbehörden zusammen.

Händlern und Endkunden rät Xerox, auf Echtheitszertifizierung achten. Xerox-Produkte haben zum Beispiel ein holografisches Sicherheitsetikett mit spezifischer Seriennummer und Strichcode. Zudem sollten Verbrauchsmaterialien nur über autorisierte Quellen bezogen werden.

Sollten Reseller und Endkunden bemerken, dass diese Etiketten verändert oder entfernt wurden, bittet Xerox darum, umgehend über die Bezugsquelle informiert zu werden.

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!