Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.02.1984

Xerox-Umsatz krankt an Dollar-Hausse

NEW YORK (VWD) - Die Xerox Corp. erwartet zwar für 1984 ein besseres Ergebnis je Aktie, doch wird der künftige Zuwachs voraussichtlich geringer ausfallen als erwartet. Als Grund gab President David T. Kearns neben dem Konkurrenzkampf auf dem Kopierermarkt den anhaltend hohen Dollarkurs gegenüber den wichtigsten europäischen Währungen an.

Der Reingewinn von Xerox belief sich im vergangenen Jahr vor Berücksichtigung inzwischen abgegebener Geschäftsbereiche auf 459 Millionen Dollar. Im Rechnungsjahr zuvor hatte das Unternehmen einen Reingewinn von 368 Millionen Dollar erzielt.

Eine Stagnation verzeichnete Xerox beim Umsatz. Von 8,456 Milliarden Dollar im Jahr 1982 stieg er geringfügig auf 8,464 Milliarden Dollar im Berichtsjahr. Das marginale Umsatzplus erklärte Kearns mit der Dollar-Hausse, den Abwertungen in lateinamerikanischen Ländern und dem weltweit ermäßigten Preisniveau.

Trotz der währungspolitischen Schwierigkeiten erwartet die Xerox Corp. für das kommende Geschäftsjahr gute Fortschritte.