Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.10.2009

XETRA-NACHBÖRSE/XDAX (22 Uhr): 5.633 (XETRA-Schluss: 5.658) Pkt

FRANKFURT (Dow Jones)--Der Handel sei zwar nicht so lebhaft verlaufen wie am Vortag, dennoch sei eine klare Belebung des Geschäfts zu konstatieren, so hat ein Händler von Lang & Schwarz am Dienstagabend den nachbörslichen Handel mit deutschen Aktien umschrieben. Dies sei wohl der näher rückenden Berichtsperiode geschuldet, sagte der Händler weiter.

FRANKFURT (Dow Jones)--Der Handel sei zwar nicht so lebhaft verlaufen wie am Vortag, dennoch sei eine klare Belebung des Geschäfts zu konstatieren, so hat ein Händler von Lang & Schwarz am Dienstagabend den nachbörslichen Handel mit deutschen Aktien umschrieben. Dies sei wohl der näher rückenden Berichtsperiode geschuldet, sagte der Händler weiter.

Metro wurden gegen 22.00 Uhr 3% schwächer als zum Xetra-Schluss gestellt. Die Otto Beisheim-Gruppe hat aus ihrem Beteiligungsvermögen im Rahmen einer Privatplatzierung bis zu 5,2% an Metro bei nationalen und internationalen institutionellen Investoren platziert, teilte die Gruppe am Abend mit.

Ebenfalls verkauft wurden Lanxess, die 2,7% unter Xetra-Schlusskurs getaxt wurden. Der Händler sagte, es habe Berichte über höhere Inputkosten gegeben, die für die Abschläge verantwortlich seien. Im Gegensatz dazu wurden Leoni 3% höher gestellt. Der Automobilzulieferer hat den Verkauf eigener Aktien beschlossen und zugleich seine Umsatz- und Ergebnisprognose bestätigt.

Conergy, die schon im Xetra-Handel um 10% sprangen, wurden bei Lang & Schwarz um weitere 18% fester getaxt. Der Rückzug der Gegenklage durch MEMC wegen Vertragsbruchs sorge weiter für hohes Kaufinteresse, so der Marktteilnehmer weiter.

22.00 Uhr 17.35 Uhr Veränderung XDAX* 5.633 -0,4% XETRA-Schluss DAX 5.658

*Der XDAX bildet die Entwicklung des DAX-Future bereinigt um Zinszahlungen ab.

DJG/flf Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.