Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.11.2008

XETRA-START/Kurse erholen sich von Vortagesverlusten - Sehr fest

FRANKFURT (Dow Jones)--Mit sehr festen Kursen sind die deutschen Aktien in den Handel am Mittwoch gegangen. Späte Kursgewinne an Wall Street am Dienstag sorgen für eine technische Erholung nach dem verlustreichen Vortag. Gegen 9.28 Uhr steigt der DAX um 1,8% oder 84 Punkte auf 4.845. Am Dienstag hatte der DAX 264 Punkte eingebüßt. Technisch ist der DAX bei 4.606 Punkten unterstützt, bei 4.918 liegt ein Widerstand.

FRANKFURT (Dow Jones)--Mit sehr festen Kursen sind die deutschen Aktien in den Handel am Mittwoch gegangen. Späte Kursgewinne an Wall Street am Dienstag sorgen für eine technische Erholung nach dem verlustreichen Vortag. Gegen 9.28 Uhr steigt der DAX um 1,8% oder 84 Punkte auf 4.845. Am Dienstag hatte der DAX 264 Punkte eingebüßt. Technisch ist der DAX bei 4.606 Punkten unterstützt, bei 4.918 liegt ein Widerstand.

K+S sind im frühen Handel größter Gewinner mit einem Plus von 3,7% auf 34,60 EUR. Die Drittquartalszahlen des Düngemittelherstellers haben die durchschnittlichen Analystenerwartungen übertroffen. Hypo Real Estate notieren nach einem unerwartet hohen Vorsteuer-Verlust im dritten Quartal in einem volatilen Anfangsgeschäft unverändert bei 3,92 EUR.

Die Postbank erhöht das Kapital um 54,8 Mio neue Aktien, die zum Preis von 18,25 EUR je Aktie ausgegeben werden. Die Deutsche Post hat die Kapitalerhöhung der Postbank garantiert. Postbank legen um 2,3% auf 15,75 EUR und Deutsche Post um 1,5% auf 10,23 EUR zu. MAN steigen um 1,3% auf 35,95 EUR, obwohl Goldman Sachs die Aktie auf "Neutral" von "Kaufen" gesenkt hat.

Arcandor steigen um 4,3%, ProSiebenSAT.1 um 5,3% und IVG um 5,8%. Alle drei Titel müssen möglicherweise den MSCI-World-Index verlassen. Gleiches könnte für Rheinmetall und Bilfinger Berger gelten. Rheinmetall legen leicht zu, während Bilfinger Berger 1,7% verlieren.

Hannover Rück profitieren von einer Hochstufung auf "Kaufen" von "Halten" durch die Citigroup, die Aktien steigen um 3,3% auf 17,50 EUR. Eine Hochstufung von Leoni auf "Neutral" von "Verkaufen" durch Goldman Sachs lässt die Aktie um 4,6% auf 8,93 EUR anziehen.

Bewegung gibt es bei den im TecDAX gelisteten Solarwerten: Solon büßen nach laut Händlern schwachen Quartalszahlen 7,6% auf 22,33 EUR ein. Centrotherm verteuern sich nach Vorlage von Neunmonatszahlen dagegen um 4,3% auf 23,89 EUR. Conergy ziehen sogar um 9,2% auf 6,50 EUR an. Morgan Stanley hat Q-Cells auf "Untergewichten" von "Gleichgewichten" gesenkt, die Aktie verliert daraufhin 2% auf 24,31 EUR.

DJG/bek/mpt/reh

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.