Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.09.1988 - 

D'Art bringt vier Programme für den Atari ST:

Xmath beschleunigt 68000er-Software

KIEL (CW) - Vier spezielle Atari-ST-Programme für schnelle Arithmetik-Rechnungen, Verwaltungsaufgaben, Klassenraumbelegung und zur Erstellung von Sporttabellen hat das Kieler Unternehmen d'Art auf den Markt gebracht.

Xmath ist eine Software für schnelle Floating-Point-Arithmetik und wird auch für andere Rechensysteme angeboten. Sie ist in 68000-Assembler geschrieben und beschleunigt nach Herstellerangaben den Programmablauf rechenintensiver Applikationen. Das Paket ist kompatibel mit den Coprozessoren MC68881 und Intel 80287. Xmath entspricht dem IEEE-Standard für 32-, 64- und 80-Bit-Arithmetik und benötigt im Arbeitsspeicher 10 KB RAM. Es ist in C, Fortran, Pascal, Modula und Basic verfügbar.

Das Paket Faktura ist für Betriebe konzipiert und eignet sich für Verwaltungsaufgaben. Es bietet dem Anwender ein automatisches, dreistufiges Mahnwesen, Artikel- und Kundendatenverwaltung und erstellt Umsatzstatistiken und Grafiken. Sein Preis:

1000 Mark.

Für die Aufstellung von Stunden- und Raumbelegungsplänen ist das Programm "Stundenplan" gedacht. Laut Hersteller lassen sich neben den Daten über die Verfügbarkeit von Lehrern und Räumen auch Nebenbedingungen berücksichtigen. Das Programm führt während der Dateneingabe automatisch Plausibilitätskontrollen durch. Für jeden Raum und Lehrer lassen sich anschließend spezielle Pläne ausdrucken. Stundenplan kostet 1000 Mark.

Das vierte Programm mit der Bezeichnung Sport Chart läuft auf Atari und Macintosh. Es richtet sich in erster Linie an Sportredaktionen. Errechnete Tabellen lassen sich beliebig vergrößern und verkleinern oder in DTP-Programme übernehmen. Der Preis liegt bei 3000 Mark.