Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Ovum-Studie: Web verändert die Unternehmenskommunikation


17.07.1998 - 

XML als neue Chance für die EDI-Welt

Für die Ovum-Analysten befindet sich der elektronische Handel zwischen Unternehmen gegenwärtig an einem Scheideweg verschiedener Technologien. Herkömmliche Verfahren wie beispielsweise EDI würden durch eine neue Generation von Produkten und Dienstleistungen wenn nicht abgelöst, so doch zumindest verändert.

Während EDI für die Stabilisierung bestehender Geschäftsbeziehungen geeignet sei, ließe sich das Web als Grundlage nutzen, um neue Informationsquellen und Interaktionsmodelle für Unternehmen zu erschließen. Gerade die mittelständischen Unternehmen können so in die aufwendig zu realisierende EDI-Welt integriert werden. EDI hilft besonders bei der Automatisierung, XML ist dagegen in der Lage, die relevanten Informationen für einen effizienten Einsatz im Web zu strukturieren.

Mit XML hatte das World Wide Web Consortium (W3C) jüngst einen Internet-Standard verabschiedet, der eine bessere Beschreibung und Darstellung von strukturierten Daten erlaubt. XML ist jedoch kein Ersatz für die Hypertext Markup Language (HTML), sondern vielmehr eine Ergänzung.

Die Kombination von XML und EDI steckt gegenwärtig allerdings noch in den Kinderschuhen, gebrauchsfertige Lösungen existieren nicht. Auch wenn die Mehrzahl der großen Software-Unternehmen bereits gesteigertes Interesse an XML bekundet hat, ist es damit beileibe nicht der einzige Lösungsansatz für den Wachstumsmarkt Internet.