Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.07.2003

XML-Telegramme

XML nach PDF konvertieren

Render X (http://xep.xattic.com) gab die Version 3.5 des XSL-FO-Prozessors "XEP" frei. Ähnlich wie Apaches Open-Source-Werkzeug "FOP" kann das Tool XML-Dokumente, die mittels XSL Formatting Objects ausgezeichnet wurden, in andere Zielformate überführen. Dazu zählen derzeit PDF 1.3 sowie Postscript Level 2 und 3. Zu den Neuerungen des aktuellen Release gehören Unterstützung für Scaleable Vector Graphics (SVG) sowie der überarbeitete Postscript-Generator.

XML auf der Kommandozeile

Mikhail Grushinskiy veröffentlichte eine Sammlung quelloffener Tools, mit denen sich XML-Dokumente auf der Kommandozeile validieren, transformieren oder anhand von Xpath-Ausdrücken durchsuchen lassen. Darüber hinaus lassen sich damit Dateien verändern, indem ansprechend formatiert, Elemente hinzugefügt oder entfernt werden. Besonders nützlich erweisen sich die Tools, weil sie sich auf der Kommandozeile mit Unix-Dienstprogrammen kombinieren lassen. Der Werkzeugkasten firmiert unter der Bezeichnung "XML Starlet" (http://xmlstar.sourceforge.net) und läuft unter Linux.

Von Word zu HTML

Microsoft bietet ein XSL-Stylesheet (http://download.microsoft.com/download/b/5/b/b5b18a2b-a092-43f9-9cf7-11b64a5328ea/WordML_to_HTML.exe) an, mit dem sich Word-2003-Dateien vom proprietären "WordML" nach HTML konvertieren lassen. Da die neue Version von Office erst als Beta vorliegt, hat auch das Stylesheet noch vorläufigen Charakter. Der Hersteller nennt als offiziell unterstützte Plattformen nur Windows XP, als standardkonformes XSLT-Script sollte es jedoch auch unter anderen Systemen laufen. Anlässlich der Freigabe von Word 2003 soll auch der HTML-Konverter in einer endgültigen Fassung vorliegen.

Saxon spricht Xquery

Der XML-Spezialist Michael Kay hat die Version 7.6 seines XSLT-Editors "Saxon" auf seiner Website http://saxon.sf.net zum Download bereitgestellt. Das Tool berücksichtigt die Spezifikationen Xpath 2.0, XSLT 2.0 sowie die XML-Abfragesprache Xquery 1.0. Bei den drei implementierten Technologien handelt es sich allesamt um Working Drafts des W3-Consortiums, so dass Anwender diese Version nur zum Experimentieren nutzen sollten. Für den produktiven Einsatz schlägt Kay Saxon 6.5.2 beziehungsweise Instand Saxon vor.