Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.11.2001

XML-Telegramme

W3C gibt XSL-FO frei

Nachdem "XSL Formatting Objects" (XSL-FO) fast ein Jahr den Status einer Candidate Recommendation innehatte, gab das W3 Consortium die Spezifikation nun als Empfehlung frei. Es handelt sich dabei um eine Seitenbeschreibungssprache, vergleichbar etwa mit Postscript, aber in Form einer XML-Anwendung. Das typische Anwendungsszenario sieht die Zuweisung von derartigen Formatierungsangaben an XML-Dokumente über XSL Transformations (XSLT) vor. Ein solchermaßen aufbereiteter Inhalt wird dann üblicherweise in ein Format überführt, das von gängigen Tools dargestellt werden kann, etwa Adobe PDF, Postscript oder TEX.

Update für XML-Editor

Arbortext (http://www.arbortext.com) erweitert seinen XML-Editor "Epic" in der Version 4.2 um die Unterstützung für Teamarbeit und weitere XML-Co-Standards. Voraussetzung für die gemeinsame Bearbeitung von Dokumenten durch mehrere Autoren sind Versionierung sowie das Sperren geöffneter Texte. Entsprechend beherrscht Epic 4.2 nun die Verfolgung von Änderungen. Beim Checkout von Dokumenten macht sich das Tool die Struktur von XML-Daten zunutze und sperrt nur Teile des bearbeiteten Textes.

Texte mit XSL formatieren

Die Dortmunder Jcatalog Software AG stellt mit "XSL Designer" nach eigenem Bekunden das erste grafische Werkzeug vor, mit dem sich XML-Dokumente auf Basis von XSL-FO formatieren lassen. Das Tool unterstützt dabei auch die Erstellung von Tabellen oder das Einbinden von Grafiken. Das formatierte Dokument lässt sich schließlich in Adobes PDF, in das Format von "Quark Xpress" oder "Framemaker" sowie HTML konvertieren. XSL Designer liegt zurzeit in einer Alphaversion vor und soll im ersten Halbjahr 2002 fertig gestellt werden.

IDE für XSL Transformations

Mit "Xselerator" bringt Marrowsoft (http://www.topxml.com/Xselerator) eine weitere Entwicklungsumgebung für XSLT auf den Markt. Erwartungsgemäß bietet der integrierte Editor Syntaxunterstützung für die Transformationssprache und beherrscht auch Komfortfunktionen wie "Tag Completion". Zum Lieferumfang gehört auch ein grafischer Debugger, mit dem der Entwickler Werte von Xpath-Ausdrücken überwachen und Haltepunkte setzen kann. Zur Transformation von Dokumenten kann auf Wunsch auch ein externer Prozessor eingebunden werden.