Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.02.1990 - 

Fehlertolerantes Unix-System

XR655-Rechner von IMP zielt gegen Tandems Integrity S2

SANTA CRUZ (pi) - Mit einem 50-MHz-Prozessor 68030 von Motorola und einer Rechenleistung von zehn MIPS tritt die Integrated Micro Products Inc. (IMP) aus dem kalifornischen Santa Cruz gegen Tandems fehlertoleranten Unix-Rechner "Integrity S2" an. Gegenüber dem Vorläufermodell XR650 soll der neue Rechner eine doppelt so hohe Rechenleistung bieten.

Die IMP betont, daß ihr Unix-System im Vergleich zur Tandem-Konkurrenz eine erheblich preisgünstigere Alternative sei. Während man für Integrity-Rechner zwischen 400 000 und 1,5 Millionen Mark zahlen müsse (siehe CW Nr. 2 vom

12. 1. 1990, Seite 2), würde ein XR655 in der Einstiegsversion etwa 240 000 Mark kosten. Fritz Jörn, Sprecher der Tandem Computers GmbH, betonte allerdings, daß es sich bei dem Tandem Rechner um ein lose gekoppeltes Drei-Prozessor-System handelt, wobei die drei Mips-CPUs einen Rechenstrom abarbeiten. Somit seien eine hardwareseitig ausgelegte dreifache Redundanz und ein erhöhter Ausfallschutz gegeben.

IMPs fehlertolerantes Unix-System entspricht nach Unternehmensangaben sowohl der System V Interface Definition (SVID) von AT & T als auch dem X-Open-Standard. Wie Tandem zielt auch IMP auf die für diese Rechner üblichen Märkte Telekommunikation, Verwaltung und Handel. Der XR655-Rechner unterstützt Datenbankprodukte von Unify, Informix und Oracle. IMP liefert den fehlertoleranten Unix-Rechner mit einer automatischen Diagnose-Software, die den Systembetreiber bei der Identifizierung und Isolierung von Problemen unterstützt. +