Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.01.2006 - 

Im Börsenrückblick

Yahoo fällt wie ein Stein

Je höher der Aufstieg, desto länger ist bekanntlich der Fall. Vergangene Woche wurde der Internet-Riese Yahoo mit dieser Binsenweisheit konfrontiert, die Aktie stürzte um rund zwölf Prozent ab. Eine geringfügig verpasste Gewinnprognose im jüngsten Quartal sowie ein enttäuschender Ausblick führten zum Vertrauensverlust unter Analysten und Anlegern.

Vor allem das Werbegeschäft über Suchanfragen, das sich mit dem Überflieger Google messen muss, blieb hinter den Erwartungen zurück. Der sequenzielle Umsatzanstieg belief sich in dem Segment auf neun Prozent, während der Zuwachs des Rivalen auf 20 bis 30 Prozent prognostiziert wird. Insgesamt wuchsen Yahoos Einnahmen im vierten Quartal um 39 Prozent auf 1,5 Milliarden Dollar.

Unter dem Strich steigerte Yahoo den Profit im Schlussquartal um 83 Prozent auf 683 Millionen Dollar. Ohne Sonderfaktoren belief sich der Gewinn auf 247 Millionen Dollar beziehungsweise 16 Cent je Aktie. Die Wallstreet hatte einen Cent mehr erwartet. (ajf)