Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


20.02.1998

Yahoo-Gründer reduzieren ihre Aktienanteile

MÜNCHEN (CW) - Die Yahoo-Gründer Jerry Yang und David Filo haben ihren Aktienanteil am Suchmaschinenanbieter http://www.yahoo.com reduziert, nachdem der Börsenkurs seit letztem Jahr kräftig anstieg. Nach dem Aktiensplit, bei dem aus zwei Yahoo-Anteilen drei wurden, erlebte die Finanzwelt eine Verdreifachung des Kurses.

Wie die Securities and Exchange Commission mitteilte, hält Yang nach dem Verkauf 5,7 Millionen Aktien der Firma, das sind 12,8 Prozent. Ein Jahr zuvor belief sich sein Anteil noch auf 14,9 Prozent oder fast 6,6 Millionen Papiere. Sein Kollege Filo besitzt nun 13 Prozent der Aktien oder 5,8 Millionen Stück, vormals waren es 14,7 Prozent oder 6,5 Millionen Anteilsscheine.

Yahoo erwirtschaftete im vierten Quartal einen Profit von 2,6 Millionen Dollar, eine enorme Steigerung gegenüber den 96000 Dollar im Vorjahreszeitraum. Darin ist jedoch die Übernahme von Four 11 http://www.four11. com , Anbieter des gleichnamigen Internet-Verzeichnisses, nicht berücksichtigt. Umsatzmäßig brachte es die Internet-Company auf 25,1 Millionen Dollar im vierten Quartal. Vor einem Jahr setzte die Firma im gleichen Zeitraum nur 8,6 Millionen Dollar um.