Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.01.2004 - 

Overture-Kauf zahlt sich aus

Yahoo wächst wieder wie in den alten Boom-Zeiten

MÜNCHEN (CW) - Das Internet-Portal Yahoo hat dank Übernahmen und starker Werbeeinnahmen die Prognosen erfüllt. Auch im laufenden Jahr will die Company deutlich zulegen.

Mit einem Umsatzwachstum von 132 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum hat Yahoo im vierten Quartal an die Steigerungsraten der New Economy angeknüpft. Insgesamt beliefen sich die Einnahmen auf 664 Millionen Dollar nach 285,8 Millionen Dollar im Dezemberquartal 2002. Hauptgrund für das Wachstum war die Übernahme des Werbe-Dienstleisters Overture im vergangenen Juli, dessen Umsätze erstmals in die Bilanz eingeflossen sind. Yahoo hatte für das Unternehmen 1,6 Milliarden Dollar bezahlt. Allerdings ist die Company nach wie vor abhängig von der Online-Werbung - 82 Prozent der Umsätze entstammen dem Bereich.

Anders als einst in der New Economy stiegen nicht nur die Umsätze, sondern auch die Gewinne. Der Nettoprofit belief sich auf 75 Millionen Dollar nach 46,2 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum. Für das Gesamtjahr 2003 sieht die Entwicklung ähnlich aus: Hier kletterten die Umsätze um 71 Prozent auf 1,62 Milliarden Dollar, was die Einnahmen des Boom-Jahres 2000 (1,1 Milliarden Dollar) locker übertraf und einen Rekord bedeutet. Der Nettogewinn stieg von 107 Millionen auf 238 Millionen Dollar an.

Sowohl beim Umsatz als auch im Ergebnis konnten die Erwartungen der Analysten erfüllt werden - diese waren jedoch enttäuscht, da sie gehofft hatten, dass Yahoo wie zuvor die Prognosen übertreffen würde. Für das laufende Geschäftsjahr stellte Yahoo einen Umsatz zwischen 2,12 Milliarden und 2,25 Milliarden Dollar in Aussicht. (ajf)