Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.03.1993 - 

Nationale PTTs dominieren bis auf weiteres den europaeischen TK- Markt

Yankee Group: Private Carrier haben schwierigen Weg vor sich

Nach Ansicht der Marktforscher wird sich der Marktanteil der traditionellen PTTs bis 1997 von derzeit rund 95 Prozent auf etwa 86 Prozent reduzieren. Diese auf den ersten Blick nur geringfuegige Abschwaechung der Dominanz etablierter Carrier duerfe jedoch, so die Yankee-Group-Experten, nicht darueber hinwegtaeuschen, dass das zunehmende Auftreten privater Dienstleister und Netzbetreiber gravierende Auswirkungen auf den Markt habe.

Zum einen sorgt, wie in den Studien zum Ausdruck kommt, die zunehmende Liberalisierung fuer mehr Wettbewerb und eine drastische Reduktion des momentan noch hohen Preisniveaus bei TK-Diensten. Erstes Beispiel hierfuer sei die Satellitenkommunikation, wo die Vielzahl von Anbietern einen entsprechenden Preisverfall nach sich gezogen habe. Zum anderen werden sich, wie die Auguren in ihrem Ausblick prognostizieren, die nationalen PTTs aber nicht nur von hohen Gewinnmargen verabschieden, sondern auch an einer Qualitaetsverbesserung der eigenen Services arbeiten muessen, um wirtschaftlicher und kundenbezogener im Markt agieren zu koennen.

Die Unanfechtbarkeit der historisch gewachsenen Carrier ist jedenfalls ein fuer allemal passe - nicht nur in Nordamerika, sondern auch auf dem Alten Kontinent. Allerdings sei, wie die Yankee Group beklagt, das europaeische Monopoldenken in einigen Bereichen, beispielsweise bei der Sprachuebermittlung, immer noch ueber Gebuehr ausgepraegt. Negative Auswirkungen auf eine vollstaendige Oeffnung des europaeischen TK-Marktes befuerchten die Marktforscher zudem von der zunehmenden Europa-Muedigkeit in Folge der Vertraege von Maastricht. Der vielerorts festzustellende Rueckfall in nationalstaatliches Denken werde, so das Fazit beider Studien, sicher nicht zu einer Beschleunigung der Liberalisierung der TK-Maerkte beitragen.

Abb: Umsatz mit TK-Dienstleistungen in Europa

Nur langsam wird sich der Anteil privater Anbieter am europaeischen TK-Kuchen erhoehen. Quelle: Yankee Group Europe