Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Markt-Start für optische Laufwerke wird für 1989 erwartet:


11.11.1988 - 

Zahl der Canon-Mitbewerber steigt

MENLO PARK (CW) - Löschbare optische Speicherplatten sind im Kommen. Das jüngste Computerkind aus Steve Job's "Next"-Labors, wird als erstes System, aber nicht als einziges, mit der neuen Speichertechnik ausgerüstet sein. OEM-Lieferant Canon kündigte die Auslieferung seiner optischen Speicher auch an andere Hersteller an.

Neben Canon streiten auch Olympus und Sony, die für 1989 eigene Produkte angekündigt haben, um Marktanteile. Im Vergleich zu Canon, deren Platten 256 MB speichern, liegt die Kapazität bei Sony und Olympus bei 325 MB je Seite.

Während die drei Hersteller schon im nächsten Jahr in den Markt gehen wollen, sieht Tony Lo, Product Manager für I/O-Systems bei Sun Microsystems, keinen Grund zur Eile: "Bei uns hat die Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit größte Bedeutung. Next versucht eine Allround-Lösung auf dem Markt zu etablieren. Wir warten, bis sich die Technik bewährt hat."

Next weist den Preis für das eingebaute optische Laufwerk nicht gesondert aus, aus Firmenkreisen war jedoch zu erfahren, daß ein zweites optisches Laufwerk rund 1500 US-Dollar kosten werde. Sony verkauft seine 325-MB-Platte in Japan für 3500 US-Dollar.