Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.04.2000 - 

Vor allem für die Desktop-Version

Zahlreiche Bücher begleiten Windows-2000-Start

MÜNCHEN (CW) - Kauft sich der Nutzer Windows 2000, so geht er ohne Handbuch nach Hause. Nicht zuletzt als Ersatz dafür kommen derzeit zahlreiche Nachschlagewerke und Einführungen auf den Markt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Workstation-Version "Professional".

Angesichts der Komplexität von Windows 2000 - besonders der Server-Version - werden auch dicke Schmöker dem Programm kaum mehr gerecht. Für die vertiefende Lektüre ist es daher oft besser, ein Buch über spezifische Funktionen zu erwerben.

Auf rund 1000 Seiten nähert sich Erfolgsautor Jörg Schieb der Desktop-Version "Windows 2000 Professional". Viel Platz spendiert er, um dem Einsteiger die Benutzeroberfläche zu erläutern oder die Einrichtung von Druckern zu erklären. Anwender, die ihren PC-Einstieg schon länger hinter sich haben, werden mit Kapiteln zu Konfiguration und Benutzerverwaltung erst im hinteren Drittel des Buches bedient.

Jörg Schieb: Windows 2000 Professional. Düsseldorf: Sybex 2000. 997 Seiten, 79,95 Mark.

Ebenfalls bei Sybex ist das Buch über die Server-Version, Windows 2000 Server, erschienen. Der Autor widmet - warum eigentlich? - über 100 Seiten einer allgemeinen Einführung ins Networking, bevor er auf knapp ebenso vielen Seiten dann die Netzwerkkonzeption abhandelt. Wesentliche Neuerungen wie das Active Directory kommen viel zu kurz, "Intellimirror", Policies oder der "MS Installer" fallen ganz unter den Tisch.

Carlo Carcassa: Windows 2000 Server. Düsseldorf: Sybex 2000. 980 Seiten, 89,95 Mark.

Noch eine Art Handbuchersatz ist im bhv-Verlag erschienen. Das Buch legt den Schwerpunkt auf die Professional-Version. Neben Kapiteln zur Installation und der Benutzeroberfläche liefern die beiden Autoren Tipps für Fortgeschrittene und das System-Tuning.

Bernd Held, Dilek Mersin: Windows 2000. Kaarst: bhv 2000. 1022 Seiten, 29,90 Mark.

Der gleiche Verlag wendet sich mit einem weiteren Buch eher an Einsteiger. Aufgrund der großen Zahl an Tipps finden sich neben nützlichen Hinweisen auch Trivialitäten.

Helma Spona: Windows 2000. 1000 Fragen & 1000 Antworten. Kaarst: bhv 2000. 574 Seiten, 19,90 Mark.

Noch ein sehr umfangreiches Buch ist bei Markt und Technik erschienen. Auch hier kommen querbeet alle möglichen Themen zur Sprache, geschrieben hat es Gunter Wielage "für den Einsteiger, aber auch (...) für den ambitionierten Anwender älterer Versionen."

Gunter Wielage: Windows 2000 Professional. München: Markt und Technik 2000. 902 Seiten, 49,95 Mark.

Ein Buch aus dem gleichen Verlag wendet sich nicht nur an Windows-2000-Einsteiger, sondern gleichzeitig an absolute PC-Neulinge. So hält es der Autor für nötig, erst einmal die Tastatur genau zu erläutern, und erklärt vorsorglich auch, wie man die Maus bedient.

Günter Born: Windows 2000. München: Markt und Technik 2000. 410 Seiten, 29,95 Mark.

Auf ähnlicher Ebene handelt Andreas Birkner das Profi-Programm Windows 2000 Professional ab. Aber immerhin setzt der Autor voraus, dass der Nutzer weiß, wie man einen Computer einschaltet. Didaktisch ansprechend soll wohl ein dicker roter Faden wirken, der sich durch das ganze Buch zieht. Doch der stört eigentlich hauptsächlich den Lesefluss des armen Computerlaien.

Andreas Birkner. Windows 2000 Professional. Düsseldorf: Sybex 2000. 333 Seiten, 29,95 Mark.