Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.08.2010

Zahlungsabwickler Wirecard bestätigt Prognose

GRASBRUNN (Dow Jones)--Die Wirecard AG hat nach einem starken Wachstum im ersten Halbjahr 2010 ihre Prognose für das Gesamtjahr bestätigt. Für 2010 rechnet der Zahlungsabwickler weiterhin mit einem Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) zwischen 70 Mio und 75 Mio EUR, wie das TecDAX-Unternehmen am Mittwoch in seinem Halbjahresbericht mitteilte. 2009 hatte Wirecard ein EBITDA von 60,7 Mio EUR erzielt.

GRASBRUNN (Dow Jones)--Die Wirecard AG hat nach einem starken Wachstum im ersten Halbjahr 2010 ihre Prognose für das Gesamtjahr bestätigt. Für 2010 rechnet der Zahlungsabwickler weiterhin mit einem Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) zwischen 70 Mio und 75 Mio EUR, wie das TecDAX-Unternehmen am Mittwoch in seinem Halbjahresbericht mitteilte. 2009 hatte Wirecard ein EBITDA von 60,7 Mio EUR erzielt.

"Aufgrund des unverändert starken Marktwachstums gehen wir davon aus, dass wir in den nächsten Monaten an die positive Entwicklung des ersten Halbjahres nahtlos anknüpfen werden", sagte Vorstandsvorsitzender Markus Braun. Im ersten Halbjahr hatte Wirecard ihr EBITDA um 22% auf 33,5 Mio EUR gesteigert, der Umsatz erhöhte sich um 20% auf 123,8 Mio EUR. Damit unterschieden sich die am Mittwoch vorgelegten Kennziffern leicht von den bereits Ende Juli berichteten vorläufigen Zahlen.

Der Gewinn nach Steuern legte im ersten Halbjahr auf 26,8 (20,3) Mio EUR zu, wie Wirecard am Mittwoch erstmals mitteilte. Der Gewinn je Aktie erhöhte sich auf 0,26 (0,20) EUR.

Das Wachstum führte das Unternehmen aus Grasbrunn bei München auf die Steigerung des abgewickelten Transaktionsvolumens mit Bestands- und Neukunden über die Wirecard-Gruppe, auf Skalierungseffekte sowie auf die verstärkte Nutzung der Bankdienstleistungen des Unternehmens zurück. Das über die Wirecard-Plattform abgewickelte Transaktionsvolumen stieg in den ersten sechs Monaten 2010 um 23% auf 5,8 Mrd EUR.

Im Neukundengeschäft habe der Konzern im zweiten Quartal insbesondere bei mittleren und großen Unternehmen eine erhöhte Nachfrage verzeichnet. Dies untermauert laut Wirecard den Trend zur Auslagerung nicht strategischer Geschäftsbereiche an Spezialdienstleister.

Webseite: www.wirecard.de DJG/has/jhe

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.