Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


15.04.2010

Zahlungsabwickler Wirecard weist Vorwürfe erneut zurück

FRANKFURT (Dow Jones)--Der Internetbezahldienstleister Wirecard hat erneut zurückgewiesen, bewusst mutmaßlich krumme Geschäfte getätigt zu haben. Es gebe auch kein Ermittlungsverfahren gegen die Wirecard AG, sagte Vorstandsvorsitzender Markus Braun am Donnerstag in Frankfurt. Ende März hatte die Staatsanwaltschaft München bestätigt, dass eine Anzeige gegen Wirecard eingegangen sei. Zum Inhalt wurde dabei aber nichts gesagt.

FRANKFURT (Dow Jones)--Der Internetbezahldienstleister Wirecard hat erneut zurückgewiesen, bewusst mutmaßlich krumme Geschäfte getätigt zu haben. Es gebe auch kein Ermittlungsverfahren gegen die Wirecard AG, sagte Vorstandsvorsitzender Markus Braun am Donnerstag in Frankfurt. Ende März hatte die Staatsanwaltschaft München bestätigt, dass eine Anzeige gegen Wirecard eingegangen sei. Zum Inhalt wurde dabei aber nichts gesagt.

Zuvor hatte ein Internetportal berichtet, der Staatsanwaltschaft München liege eine Anzeige gegen die Wirecard Bank wegen Geldwäscheverdachts vor. Wirecard selbst hatte die gegen das Unternehmen vorgebrachten Vorwürfe bereits damals als "absolut haltlos" zurückgewiesen. Bei der Staatsanwaltschaft war mit Blick auf die Thematik am Donnerstag zunächst niemand zu erreichen.

Webseite: www.wirecard.de DJG/phg/brb

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.