Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

ADVOrga-Experten analysieren Mikroprodukte:


06.09.1985 - 

Zehn IBM-Kompatible auf dem Prüfstand

Den Überblick im schnellebigen Mikrocomputermarkt zu behalten, ist schwer. Zahlreiche Entscheidungskriterien bei der Anschaffung des richtigen Mikros machen die Auswahl zur wahren Tortur. Nicht wenig trägt dazu die Vielzahl der verfügbaren IBM-kompatiblen Geräte bei. Dies nahm die ADV/Orga-Research GmbH, Wilhelmshaven, zum Anlaß, zehn IBM-kompatible Mikros und drei CPU-Erweiterungskarten für den "IBM XT" umfassend zu testen. Untersuchungsverlauf und Ergebnisse sind in der jetzt vorliegenden Studie "PC-Produktvergleich'85" zusammengefaßt.

Mit Hilfe eines definierten Kriterienkatalogs, der 13 Gruppen umfaßt, untersuchten die ADV/Orga-Experten folgende IBM-kompatible Mikros: Compaq Deskpro, Ericsson PC, HP-150-II, IBM AT 01/02, IBM XT, ITT Xtra, NCR PC 4i, Siemens PC-D, Sirius I und Tandy Modell 2000. Der Grad der Kompatibilität wurde dabei anhand vier selbst erstellter Klassen (A bis D) festgelegt.

Die 13 Prüfgruppen reichten von der Reputation des Herstellers,

Systemumgebung/Service und Ergonomie bis hin zur Leistungsfähigkeit der Systeme. Dabei wurde davon ausgegangen, daß im professionellen EDV-Markt weder modernste Technologie noch ein ausgezeichnetes Preis/Leistungs-Verhältnis entscheidend sind. Von Bedeutung sind vielmehr Hersteller-Image, Verfügbarkeit qualifizierter Software, Produktzuverlässigkeit und -wartung sowie die Sicherheit einer langen Produktlebensdauer. Für jede Gruppe legten die Prüfer einen Gewichtungsfaktor sowie eine maximal erreichbare Punktzahl fest.

Im Gesamtergebnis nimmt der AT 02 eine deutliche Spitzenposition ein. Als herausragende Bereiche zeigten sich Leistungsfähigkeit, Flexibilität und die Qualität der verschiedenen Bildschirm-Optionen .

Ihm folgt eine homogene Mittelgruppe, in der der Compaq Deskpro der Siemens PC-D, der HP-150-II und der NCR PC 4i zu finden sind. Als positive Überraschung erwies sich für die Mikroexperten dabei das Siemens-Gerät, das in den Bereichen Ergonomie und Leistung auffiel. Zu dem guten Ergebnis haben aber auch die Reputation des Herstellers sowie die Systemumgebung beigetragen.

Abstriche sind allerdings bei der Dokumentation zu machen.

In einer dritten Gruppe sind schließlich die Geräte Tandy Modell 2000, Sirius 1, der Ericsson PC und der ITT Xtra angesiedelt. Der ITT-Mikro landete vor allem durch klare Ergonomie-Schwächen auf dem letzten Platz. Außer im Bereich Flexibilität konnte er in keiner weiteren Kategorie Punkte sammeln. Auch der Ericsson PC hat bis auf seine Ergonomie und seinen Kompatibilitätsgrad keine Besonderheiten zu bieten. Aus diesem Grund rangiert das Gerät nur auf dem vorletzten Platz.

An CPU-Erweiterungskarten zur Leistungsverstärkung des IBM XT testeten die Spezialisten Intelligent Research, Orchid Turbo 186 und Quadram Quadsprint. Die Untersuchung erfolgte jeweils auf dem XT wobei auch die Aspekte "Kompatibilität zur Fremdhardware" und "Kompatibilität zur Software" eine dominierende Rolle spielten.

Als sehr gut beurteilt wurde Intelligent Research, die sich als die "kompatibelste" CPU-Karte erwies. Dagegen zeigten sich bei der Turbo-186-Karte Inkompatibilitäten zu einigen Hardware-Komponenten und Schwierigkeiten beim Betrieb. Sie machte jedoch bezüglich Leistungssteigerung, Verarbeitung, Handhabbarkeit und mitgelieferter Software einen guten Eindruck. Das Schlußlicht der Untersuchung bildet die Quadsprint-Karte. Sie kam nicht an die Leistung der anderen heran. Auch ermittelte ADV/Orga Inkompatibilität zu einigen Nicht-IBM-Speichererweiterungen und Probleme mit mehreren Softwarepaketen.

Die Studie mit den ausführlichen Untersuchungsergebnissen ist zum Preis von rund 240 Mark bei der ADV/Orga Research GmbH, Ku(...)-Schumacher-Straße 241, 2940 Wilhelmshaven, erhältlich.