Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.05.1995

Zeitverschiebung ist kein Hindernis mehr Bremer bestellen Rohstoffe ueber elektronische Mailbox

12.05.1995

BREMEN (CW) - Neue Wege beim internationalen Einkauf von Rohstoffen beschreitet die Bremer Woll-Kaemmerei AG (BWK). Das Unternehmen bestellt mittlerweile seine Rohwolle elektronisch ueber Mailboxen in den Herkunftslaendern Australien, Neuseeland sowie Suedafrika.

Dazu hat die BWK zusammen mit der Datenbank Bremische Haefen GmbH (DBH) ihre Tochtergesellschaften und Agenten zu einem elektronischen Informationsverbund verknuepft und kommuniziert nun ueber "Teleport" und das weltweite Netz von Cable & Wireless (C&W). Besonders schaetzt man bei der Woll-Kaemmerei das elektronische Postfach, das die Kommunikation ueber unterschiedliche Zeitzonen hinweg ermoeglicht. So senden beispielsweise die Partner in Australien Informationen ueber das Wollangebot bei anstehenden Auktionen auf elektronischem Wege an die Bremer, die auf dieser Grundlage ihre Kaufauftraege zusammenstellen und via E-Mail nach Australien zurueckschicken. Ebenso planen die Bremer Transporte auf diesem Weg. Darueber hinaus werden die Daten direkt im Warenbestandssystem der BWK weiterverarbeitet. Was den technischen Ablauf betrifft, waehlen sich die Einkaeufer via Telefonleitung ueber einen lokalen Zugangsknoten in das weltweite C&W-Netz ein. Auf Basis einer asynchronen File-Transfer-Verbindung tauschen die Mitarbeiter dann die Daten zwischen PC und C&W-Mailbox.