Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Powerwrite-Architektur soll Tempo bringen

Zenith preist neuen 486SX-PC besonders für Windows-User an

11.10.1991

DREIEICH (pi) - Mit einem 486SX-Rechner, der unter der Bezeichnung "Z-486SX/20E" angeboten wird, kommt die Zenith Data Systems GmbH im Oktober 1991 auf den Markt. Für ihren neuen PC hat die Dreieicher Bull-Tochter die Powerwrite-Architektur (PWA) verwendet, womit das Produkt besonders für die Bedürfnisse der Windows-3.0-Anwender konzipiert sei.

Durch diese technologische Verbesserung ist der 486SX-Desktop bis zu 150 Prozent schneller als 25/386DX-Rechner, meldet Zenith. Gegenüber 20/386SX-Systemen betrage die Leistungssteigerung bis zu 150 Prozent. Zur Standardkonfiguration des EISA-PCs gehören 4 MB RAM - auf 32 MB erweiterbal - sowie eine VGA-Darstellung in bis zu 256 Farben. Das Modell mit einem Diskettenlaufwerk soll etwa 10 100 Mark kosten. Der Preis für den Rechner mit 80-MB-Festplatte liegt bei rund 12 000 Mark, für den PC mit 200-MB-Festplatte sind knapp 14 000 Mark aufzuwenden. Optional wird ein internes Bandlaufwerk angeboten. Außerdem sind die Geräte mit einem Gehäuseschloß versehen, die Dateien auf der Festplatte schützt zusätzlich eine Kennwortsicherung.