Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.09.1995

Zenith stellt zwei Server-Baureihen vor

MUENCHEN (pi) - Zenith Data Systems (ZDS) hat zwei Pentium-PC- Server vorgestellt. Der "Z-Server WG" eignet sich fuer kleinere Arbeitsgruppen und ist ab 9700 Mark zu haben. Fuer den "Z-Server MX" mit zusaetzlichen Sicherheitseinrichtungen sind wenigstens 18 800 Mark zu bezahlen.

In der WG-Server-Baureihe verwendet ZDS ein bis zwei Pentium- Prozessoren mit einer Taktrate von 75 oder 90 Megahertz. Der Hauptspeicher kann bis auf eine Kapazitaet von 256 MB ausgebaut werden, auf den vier internen

SCSI-Festplatten lassen sich maximal 16 GB Daten unterbringen. Es koennen PCI- oder EISA-Steckkarten eingesetzt werden.

Beim groesseren MX-Server setzt ZDS auf ein oder zwei 100-Megahertz- Pentium-CPUs, die spaeter gegen P6-Prozessoren ausgetauscht werden koennen. Der Error-Checking-and-Correcting-(ECC-)Arbeitsspeicher mit einer Kapazitaet von maximal 768 MB verkraftet 1-Bit-Fehler. Wie bei den WG-Servern haben in den MX-Systemen PCI- und EISA- Steckkarten Platz, die internen Festplatten lassen sich durch einen optionalen SCSI-Controller zu einem RAID-Verbund zusammenschliessen, der die Ausfallsicherheit erhoeht.