Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.12.2005

Zero-Downtime für SAP-Systeme

Der in SAP-Nachbarschaft ansässige Dienstleister Realtech hat nach eigenen Angaben ein Verfahren entwickelt, um Updates und Migrationen von SAP-Systemen im laufenden Betrieb vornehmen zu können.

Das "Zero-Downtime"-Verfahren sei bislang einzigartig, erklärte die Walldorfer Firma. Derzeit stehe ein SAP-System bei einem Upgrade- oder Migrationsverfahren für die Nutzer zwischen sechs und 24 Stunden nicht zur Verfügung. Bei der von Realtech entwickelten Lösung könne ein Unternehmen während des Systemumbaus mit einer Kopie des Produktivsystems arbeiten, die alle Benutzereingaben und Daten erfasse. Somit werden Prozesse kaum beeinträchtigt.

Die anschließende Übertragung der angefallenen Transaktionen sei wahlweise über die Realtech-Software "Interface Manager IM/3" oder über die "Exchange Infrastructure" der SAP möglich. Interessant sei die neue Lösung vor allem für Anwender mit kritischen Geschäftsprozessen, speziell in den Branchen Chemie, Rohstoff, Produktion und Automobil, so Realtech. (tc)