Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.10.2016 - 

Sicherheit

Zerodium will 1,5 Mio. USD für iOS-10-Lücke zahlen

Peter Müller ist der Ansicht, dass ein Apple täglich den Arzt erspart. Sei es iMac, Macbook, iPhone oder iPad, was anderes kommt nicht auf den Tisch oder in die Tasche. Seit 1998 beobachtet er die Szene rund um den Hersteller von hochwertigen IT-Produkten in Cupertino genau. Weil er schon so lange dabei ist, kennt er die Apple-Geschichte genau genug, um auch die Gegenwart des Mac-Herstellers kritisch und fair einordnen zu können. Ausgeschlafene Zeitgenossen kennen und schätzen seine Beiträge im Macwelt-Morgenmagazin, die die Leser werktags pünktlich um acht Uhr morgens in den nächsten Tag mit Apfel und ohne Doktor begleiten. Privat schlägt sein Herz für die Familie, den FC Bayern, sechs Saiten, Blues-Skalen und Triolen im Shuffle-Rhythmus.
Die Sicherheitsfirma Zerodium zahlt auch in diesem Jahr eine Belohnung für die iOS-10-Lücke. Die Summe ist jedoch größer geworden.
Zerodium
Zerodium

Kopfgeld: Zerodium hat eine Prämie in Höhe von 1,5 Millionen US-Dollar für eine Zero-Day-Sicherheitslücke ausgelobt, mit der ein Jailbreak gelingt. Schon im vergangenen Jahr hatte Zerodium eine Million US-Dollar für so etwas versprochen und im November tatsächlich ausbezahlt. Das Angebot werde das ganze Jahr über bestehen. Auch für Lücken in Android stellt Zerodium eine Belohnung in Aussicht, diese ist mit 200.000 US-Dollar aber deutlich niedriger. Nach eigenen Angaben könnte sich Zerodium auch mehre Belohungen in der genannten Höhe für unterschiedliche Lücken leisten. Zerodium sammelt Zero-Day-Exploits und verkauft sein Wissen darüber unter anderem an Behörden. Apple hat dieser Tage ein eigenes Belohnungsprogrammaufgelegt, zahlt aber maximal 200.000 US-Dollar.

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!