Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.05.2002 - 

IT-Verband definiert Berufsbild

Zertifizierung zum Webmaster

ZWEIBRÜCKEN (CW) - Eine Definition des Berufsbildes "Webmaster" hat der IT-Verband Webmaster Europe e.V. (WE), Zweibrücken, vorgelegt. Zugleich entwickelte die Non-Profit-Organisation Trainings- und Zertifizierungsstandards.

Bislang gingen laut WE die Auffassungen vom Begriff Webmaster weit auseinander. Nach WE-Einschätzung ist der Webmaster ein Generalist, der kleinere Web-Auftritte von der Planung bis zur Betreuung realisiert. Er ist in der Lage, unter Nutzung der Formatierungssprache Hypertext Markup Language (HTML) Websites zu gestalten und mit Cascading Stylesheets (CCS) zu arbeiten. Er optimiert zudem Grafiken und erstellt kleinere Flash-Präsentationen.

Darüber hinaus kennt ein Webmaster auch die verschiedenen ökonomischen Aspekte eines Web-Auftritts sowie die gängigen Sicherheitskonzepte. Des Weiteren entwickelt er kleinere Web-Datenbankanwendungen unter Windows und Unix-Linux. Für diese Plattformen erstellt er kleine Netzwerke unter Einschluss der Internet-Dienste.

Für den Verband ergab sich laut WE-Vorstandsmitglied Klaus-Jürgen Schröder das Problem der Trennschärfe: "Ein Fähigkeitenprofil, wonach ein Webmaster alles ein bisschen, aber nichts richtig kann, wollten wir genauso vermeiden wie das unrealistische Bild eines Alleskönners." Das vollständige Berufsprofil des Webmasters ist einsehbar unter www.webmasters-europe.de. (hk)