Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.09.1995

Zielgruppe im Abteilungsbereich Blyth erweitert Portfolio um eine Omnis-Einstiegsloesung

MUENCHEN (CW) - Mit der "Omnis Workgroup Edition" (OWE) will die Hamburger Firma Blyth Software im unteren Preissegment fuer Datenbank-Entwicklungsumgebungen mitmischen. Die als Einstiegsmodell positionierte Plattform bietet allerdings keine Schnittstellen zu Back-ends anderer Hersteller.

Das neue Blyth-Produkt ist ausschliesslich fuer den Einsatz mit der Omnis-eigenen Datenbank gedacht. Die Programmierumgebung verfuegt zwar weitgehend ueber die Features der Profi-Version wie 4GL- Sprache und SQL-Tools, es lassen sich jedoch keine externen SQL- Datenbanken als Back-ends abfragen. Als Zielgruppen will man damit Entwickler ansprechen, die PC-Standardapplikationen und Anwendungen fuer Arbeitsgruppen oder Abteilungen entwerfen wollen, die nicht auf einen zentralen Unternehmens-Server zugreifen muessen.

Die Loesung soll knapp 1000 Mark kosten. Wer seine Programme zu einem spaeteren Zeitpunkt mit Client-Server-Funktionen ausstatten will, dem verspricht das Unternehmen ein unproblematisches Update. OWE unterstuetzt derzeit die Plattformen Macintosh und Power-Mac sowie Windows 3.1. Versionen fuer Windows 95 und NT werden in Kuerze folgen. Die Portabilitaet und Skalierbarkeit der Entwicklungen soll auch bei der Workgroup Edition gewaehrleistet sein.