Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.11.1998 - 

Vom Telearbeitsplatz zum Großrechner

Zingsoft erweitert File-Transfer

25.11.1998
MÜNCHEN (CW) - Rund um das Basisprodukt "Data Trader" für den Datentransfer zwischen Mainframes, Midrange-Rechnern und PCs präsentiert die Berliner Zingsoft GmbH eine Reihe neuer Lösungen.

Das Kernsystem selbst läuft beispielsweise als Subsystem auf Mainframes und bietet asynchrone sowie synchrone Verarbeitung. Neben Transfer-Monitoring und remoter Anwendungsinitialisierung kommt das Produkt mit Leistungsmerkmalen wie dynamischer Kompression ohne temporäre Datasets. Gerade letzteres macht sich die "Express"-Variante von Data Trader zunutze. In Verbindung mit Ultra Wide SCSI und Escon werden Anbieterangaben zufolge zwischen S/390-, Unix- und NT-Systemen Transferraten von über 1 GB pro Minute erreicht, wie sie zum Teil bei Data-Warehouse- und Data-Mining-Anwendungen benötigt werden.

"Courier", ein weiterer Data-Trader-Zusatz, verteilt MVS-Listen oder andere Datenströme über E-Mail-Systeme beziehungsweise im Unternehmensnetz. Anstelle eines MVS-Zugangs oder proprietärer Software benötigen Empfänger Zingsoft zufolge nur einen Internet-Zugang.

Schließlich verwaltet die Option "Store & Forward Server" den Datenaustausch mit Außendienst und Telearbeitsplätzen. Der einem Zentralrechner vorgeschaltete Server übernimmt dabei außerdem die notwendigen Schutzmechanismen für den autorisierten Datenzugriff.