Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.03.1984 - 

Leiterplattenbau:

Zoomen, verschieben und ziehen

KÖLN (pi) - Die McDonnell Douglas Automation GmbH (McAuto) hat ein weiteres Modul, In das CAD/ CAM-System Unigraphics integriert, Dieses neue Modul dient der Konstruktion und dem Aufbau von gedruckten Leiterplatten und trägt die Bezeichnung UNIPCB". Die Auslieferung wird demnächst durch McAuto erfolgen.

Das Modul kann auf den 32-Bit-Computern der Reihe MV 400010 000 der Firma Data General GmbH sowie auf den VAX-Rechnern der Firma Digital Equipment GmbH eingesetzt werden. UNIPCB basiert auf von Vectron Graphic Systems, Inc. Santa Clara, Kalifornien entwickelter Software. Das Modul übernimmt Schaltpläne des Schemamoduls von Unigraphics für Plazierungs- und Routing-Operationen.

UNIPCB arbeitet mit den Raster-Arbeitsstationen D- 1 00 von McAuto. Die dynamischen Eigenschaften dieser Terminals wie Zoomen, Verschieben und Ziehen sind laut Anbieter eine Hilfe der Plazierung von Komponenten und beim Editieren von Leiterplatten.

Die Konnektoren könnten entweder manuell mit Hilfe des interaktiven Konstruierens erstellt oder mit der Autoroute-Funktion automatisch erzeugt werden. Das Autorouting verwendet verschiedene Algorithmen.

Durch die Trace-hugging-Einrichtung werde gegenüber dem interaktiven Routing Platz auf der Leiterplatte eingespart.

Nach der Plazierung und dem Routing prüfte das Programm den Entwurf auf Kausalität und Übereinstimmung mit Konstruktionsregeln. Außerdem werde sichergestellt, daß die PCB-Anordnung dem gewünschten Schaltbild entspricht. Das neue Softwaremodul generierte die komplette Druckvorlage für den gewünschten Photoplotter, die Montagezeichnungen, die NC-Bearbeitungsprogramme und die Befehle für die automatische Komponentenbestückung.