Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.08.1988

Zu Telex-Geräten werden Terminals des Systems 36 und 38 durch das Telexcomputersystem 2001 der GFC aus Düsseldorf. 2001 ist direkt über Twinaxreihen-Anschluß zu verbinden und modular von einer bis vier Fernschreibleitungen inklusive Standleitung ausbaufah

Zu Telex-Geräten werden Terminals des Systems /36 und /38 durch das Telexcomputersystem 2001 der GFC aus Düsseldorf. 2001 ist direkt über Twinaxreihen-Anschluß zu verbinden und modular von einer bis vier Fernschreibleitungen inklusive Standleitung ausbaufahig. Die Standardsoftware wird mitgeliefert.

Informationen: GFC Gesellschaft für Computertechnik mbH, Vogelsanger Weg 39, 4000 Düsseldorf 30, Telefon: 02 11/6 18 95-0

Produkte in zwei Leistungsstufen der AEG-Serie Geamatics sollen die industrielle Kommunikation für die Automatisierungstechnik fördern. Der Systembus SEAB 2NP ermöglicht als Hochgeschwindigkeitsbus kollisionsfrei einen Realzeit-Datenaustausch in LANs mit einer Übertragungsrate von 5 MBit/s. Technische Merkmale der Systemkommunikation mit Vorteilen der Feldbustechnik werden durch das Produkt SFB 1 vereint. 2-/4-Drahtleitungen erlauben Streckenlängen bis 1,2 km und Übertragungsraten zwischen 62,5 KBit/s und 2 MBit/s. Zwei Kommunikationsprozeduren können auf einer physikalischen Verbindung abgewikkelt werden: DEA zur Kopplung der zentralen SPS mit dezentralen Einheiten und SEAB 1N zum Datenaustausch zwischen eigenständigen SPS-Geräten.

Informationen: AEG, Theodor-Stern-Kai 1,6000 Frankfurt 70, Telefon: 0 69/6 00 54 54

Die Düsseldorfer Gesellschaft für Computertechnik GFC bietet Anwendern der Systeme /36 und /38 mit dem BDE-Terminal Unterstützung beim Erfassen und Verarbeiten von Daten des Materialflusses, der Bearbeitungszeiten, der eingesetzten Maschinen und sonstiger Fertigungsvorgänge. Das Terminal wird in systemtypischen RPG-Sprachen programmiert. Die Verbindung zu den IBM-Systemen erfolgt über Twinaxkabel.

Informationen: GFC, Vogelsanger Weg 39,4000 Düsseldorf 30, Telefon 02 11/ 6 18 95-0.

Einen kompletten LAN-Chipsatz für Ethernet vom amerikanischen Hersteller SMC bietet die Atlantic Electronic GmbH aus Martinsried bei München an. Der Chipsatz besteht aus Serial-Interface (COM 82C501), Transceiver-Chip (COM 82C502) und LAN- Coprozessor (COM 82586). Verschiedene Netzstandards wie Ethernet, Cheapernet, Network und Starlan werden bedient. Die Arbeitsgeschwindigkeit beträgt bis zu 10 Mbps, eine Schnittstelle zu 8- und 16-Bit-Prozessoren ist vorhanden.

Informationen: Atlantik Electronic GmbH Fraunhofer Straße 1 la, 8033 Martinsried Telefon 0 89/85 70 00-0.

Das Video Dialogsystem von Volkswagen, Vidis, wurde auf der Telematica in Stuttgart erstmals der breiten Öffentlichkeit vorgeführt. Vidis ist nach Aussage des beteiligten Herstellers PKI eine der konsequentesten Anwendungen der neuen Medien Laser-Vision und Btx in Deutschland. Es dient der Unterstützung von Verkaufsgesprächen.

Informationen: Philips Kommunikations Industrie AG, Weidenauerstraße 211-213 5900 Siegen-Weidenau, Telefon 02 71/40 40.

Der Olicom Token-Ring Netzwerk PC/AT-Adapter der Olicom A/S aus Holte in Dänemark verbindet Olivetti, IBM und kompatible Ausrüstung mit dem Token Ring. Dieses erste Produkt einer neuen Serie eignet sich für 80386er PCs und entsprechende Server und kann ohne Einschränkungen mit IBM-Adaptern zusammenarbeiten. Neben MAC- und LLC-Protokollen kann NetBios auf dem System laufen. Olicom A/S ist eine Olivetti-Tochter, die sich auf Token-Ring-Entwicklungen spezialisiert hat. Neben dem vorgestellten Produkt vermarktet Olicom eine Multistation Access Unit und eine Network System Connectivity für Token-Ring-Anwendungen.

Informationen: Olicom A/S, 5 Overodej, DK-2840 Holte, Telefon: 00 45- 2/423 388