Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.11.2008

Zu Weihnachten keine Reizwäsche!

In einer Online-Umfrage auf dem Frauen-Portal Erdbeerlounge gaben über 3000 Frauen an, was sie keinesfalls geschenkt haben wollen: Dessous!

CW: Die Wunschliste von Frauen für Weihnachten liest sich anspruchsvoll: Ein iPhone oder Laptop soll's schon sein. Haben Frauen noch nichts von der Finanz- und Wirtschaftskrise gehört?

Staar: Finanz- und was-Krise? Nein, davon haben wir noch nichts gehört. Das klingt wie eine schlechte Ausrede.

CW: Wir Männer fragen uns natürlich: Was schenken Frauen denn uns? Wird es wieder eine Krawatte? Oder ein After Shave?

Staar: Als ob diese Einfallslosigkeit an uns liegen würde. Technik traut man uns nicht zu, da kaufen wir ja eh nur das Falsche. Was bleibt uns da anderes übrig, als die Verwahrlosung aufzuhalten und den uralten Anzug wenigstens mit einer schicken Krawatte aufzupeppen?

CW: Die wenigsten Frauen in Ihrer Umfrage wollten Dessous geschenkt bekommen. Haben Männer das falsche Händchen? Woran liegt's: Falsche Farben? Falsche Größen? Falscher Schnitt?

Staar: Ja, ja und ja. Auch wenn es gut aussehen soll, es soll bitte auch bequem sein. Die Größen werden von den meisten Männern völlig falsch eingeschätzt, egal in welche Richtung. Stil ist auch so eine Sache, da greifen Männer oft zu Unterwäsche, die eher was für eine Nacht auf dem Bordstein ist.

CW: Wenige Frauen wünschen sich, dass Ihr Freund ihnen etwas Romantisches schreiben oder malen soll. Frauen scheinen materialistisch zu denken nach dem Motto: Das iPhone nimmt mir keiner mehr.

Staar: Das ist nicht ganz richtig. Frauen freuen sich bestimmt auch über Liebesbeweise. Aber dafür muss ja nicht Weihnachten sein. Außerdem ist es doch der größte Liebesbeweis, wenn er ihr ein iPhone oder einen iPod schenkt und sie das Gerät dann auch allein benutzen lässt.

CW: Viele Frauen wünschen sich auch Spielkonsolen. Ist das indirekt ein Beleg dafür, dass in den Freundschaften oder Ehen nichts mehr los ist?

Staar: Das müssen Sie positiv sehen: Wir versuchen, wieder Schwung in die Partnerschaft zu bringen oder ihn dort zu halten. Da geht doch nichts über eine Partie virtuelles Boxen. Und gemeinsame Geschicklichkeitsspiele können durchaus auch eine neue Art des Vorspiels sein.

CW: Schönheitsoperationen - ohne ins Detail zu gehen - wollen sich Frauen nicht finanzieren lassen. Zeichen für ein neues Selbstbewusstsein?

Staar: Auf jeden Fall. Echte Frauen sind selbstbewusst, kurvig und stehen zu ihren Rundungen. Und sie haben ein iPhone, einen iPod, ein Macbook und eine Spielkonsole. Damit sind sie für Männer ja ohnehin schon attraktiver, als sie es durch irgendeine Schönheits-OP je werden könnten.