Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.04.1994

Zuckerl fuer die Kaeufer von Mainframes IBM kuendigt fuer MVS-Systeme neue Software-Preispolitik an

STUTTGART (jm) - Mit neuen Mainframes, die auf CMOS- Mikroprozessoren basieren, bereitet die IBM den Ausstieg aus der herkoemmlichen Grossrechnertechnologie vor. Gleichzeitig gab sie ein neues Software-Pricing fuer MVS-Systeme bekannt.

Die sogenannte "Measured Usage Option" richtet sich danach nicht mehr an der Prozessorausstattung des installierten Host-Systems aus, sondern an der Benutzungsintensitaet der systemnahen Software - die Kunden zahlen nur noch fuer die MVS/ ESA-Subsysteme, mit denen sie tatsaechlich arbeiten.

Das "Wall Street Journal" zitiert den IBM-Software-Manager Mark Morin mit der optimistischen Einschaetzung, diese Preisstrategie sei trotz kurzfristig zu erwartender Umsatz- und Gewinnrueckgaenge geeignet, auf lange Sicht mehr Kunden an IBM zu binden.

Die etwas kryptisch gehaltene Pressemitteilung der IBM Deutschland deutet darauf hin, dass vor allem Anwender grosser MVS-Systeme mit Einsparungen rechnen koennen. Nach Ansicht von Marktbeobachtern versucht Big Blue mit diesem Schachzug, Kunden mit kleineren ES/9000-Systemen zum Aufstieg in den S/390-Topbereich zu animieren (siehe Beitrag auf Seite 23).