Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.10.1981 - 

Nedap-Kontrollsystem läßt Hände frei:

Zugangsfreigabe elektronisch

GROENLO (pi) - Mit einer elektronischen Zugangskontrolle Mächte die Nederlandsche Apparatenfabriek Nedap N.V., Groenlo/Niederlande, Unbefugten den Zutritt zu besonders geschätzten Räumen in Unternehmen verwehren. Besonderheit des Gerätes: Die Zugangskontrolle erfolgt vollautomatisch, ohne den "Pocket Pass" in die Hand nehmen zu müssen.

In der Nähe eines jeden geschützten Zuganges befinden sich ein. Sensor in Form einer Spule und eine Kontrolleinheit. Jede zugangsberechtigte Person trägt einen sogenannten "pocket Pass" in oder an der Kleidung. Beim Passieren innerhalb eines Umkreises von 70 Zentimetern wird der im "Nedap XS" angebrachte Code innerhalb von 0,1 Sekunden elektronisch identifiziert und der Zugang freigegeben, so beschreibt das Unternehmen die Arbeitsweise. In der Kontrolleinheit befinde sich ein Mikrocomputer, der den eingegebenen Code des Passes entschlüsselt und prüft.

Seine Energie erhalte das Gerät aus dem magnetischen Feld des Sensors, so daß keine Batterien in dem "am Mann" befindlichen Code-Träger notwendig sind.

Der Pocket Pass wiegt nach Angaben aus Holland zirka 40 Gramm. Steuerbar seien mit diesem System verschiedene Anwendungen, so die Türentriegelung gestaffelt nach verschiedenen Zeitzonen (Wochenende, Nacht), die Möglichkeit, durch Anschluß an einen Computer gleitende Arbeitszeit zu berechnen oder auch die Alarmgebung bei Erkennen verlorengegangener Pässe.

Es gibt nach Angaben des Herstellers zehn Millionen Möglichkeiten, einen individuellen Code zu generieren.