Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.02.1985 - 

Modular ausbaubar:

Zugangskontrolle und Zeiterlassung

NÜRNBERG (pi) - Ihr Programm von Zugangskontroll-Equipment hat die Inform Vertriebsgesellschaft, Nürnberg, erweitert.

Systemkomponenten sind Ausweiskarten mit "Wiegandcode", eine sogenannte Multifunktions-Ausweis karte; ein TSL/M Lesemodul für Durchzug, also kein Steckleser, ferner ein Zugangskontroll-Terminal und eine Zentraleinheit, an die bis zu 256 Ausweisleser (Türen) angeschlossen werden können.

Die notwendigen Berechtigungs- und Personendaten werden über ein Bildschirmterminal im Klartext programmiert. Alle Ein- und Ausgaben werden über einen angeschlossenen Drucker dokumentiert. Als Back-up für die Programm- und Personendaten können Floppy-Disk oder Platten verwendet werden. Auf diese Datenträger können auch historische Daten abgespeichert werden.

Eine Verbindung von Zugangskontrollsystemen und Bildplattenspeicher, das heißt, ein visueller Vergleich zwischen Person und abgespeichertem Bild ist möglich.

Das System ist im Baukastenprinzip konzipiert und gestattet dem Anwender, mit dem kleinsten Modul zu beginnen und später bis zur höchsten Sicherheitsstufe die Anlage aufzurüsten. Die Speicherkapazität ist bis zu 20 000 Personen erweiterbar.

Ergänzt wird das System durch ein Zeiterfassungssystem, das besonders wirtschaftlich sein soll Auch anfallende Überstunden können verrechnet werden. Die notwendigen Statistiken werden vom System errechnet und im Klartext ausgedruckt. Die Systeme mit den Typenbezeichnungen ZE 100 bis ZE 1900 seien speziell einsetzbar in Banken, Versicherungen, Verwaltungen, aber auch in Industrieunternehmen und an anderen Produktionsstätten. Die Kapazität des Systems reicht von 30 bis 300 Personen je Anlage.

Informationen: Inform, Neumeyerstraße 90, 8500 Nürnberg 90, Tel.: 09 11/52 40 29.