Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.12.1979 - 

Systor sagt verstärkten Fast Path-Einsatz voraus:

Zugriff auf IMS- und Fast Path-DBs

ZÜRICH (je) - Das neue "Disup"-Release der Systor AG wird außer Fast Path-Datenbanken auch variabel lange Segmente unterstützen. Disup (=Display Update) wird ab 1. Januar 1980 als Version 2/Modifikation 2 (V2-M2) verfügbar sein.

Systors Softwareprodukt ist ein IMS-Message-Processing-Program (MPP), das über ein Display-Terminal Online-Zugriff auf die Datenbank gestattet. Ab IMS-Release 1.5 - so erläutert der Anbieter - wurde der Fast Path-Support verbessert; neu sei nun, daß ein Programm gleichzeitig herkömmliche IMS-Datenbanken und Fast Path-Datenbanken verwenden könne.

Dies wird nach Ansicht der Züricher dazu führen, daß Fast Path vermehrt eingesetzt wird, und darum liege Disup richtig im Trend, indem es beide Fast Path-Datenbanktypen (Main Storage Data Base und Data Entry Data Base) unterstütze. Zu den bisherigen Disup-Anwendern gehören Unternehmen wie die Swissair, die Dortmunder Signal-Versicherung und die Gebühreneinzugszentrale (GEZ) der ARD. Disup kostet 27 000 Mark einmalige Lizenz.

Informationen: Systor AG Gesellschaft für elektronische Datenverarbeitung, Jungholzstr. 43, CH-8050 Zürich. Tel.: 01/50 48 44 oder Gutenbergstr. 4, 7023 Stuttgart-Echterdingen,TeI.:07 11/79 80 97