Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.04.2000 - 

Symbian integriert Citrix-Technologie

Zugriff auf Unix-, Win- und Java-Programme vom Psion

MÜNCHEN (CW) - Citrix Systems und der Hersteller Psion werden die "Independent Computing Architecture" (ICA), einen Standard für Application Server Computing, in die Symbian-Plattform implementieren.

Die Integration der ICA-Technologie in die Symbian-Plattform soll Anwendern, die über ICA-Clients auf ihre Daten und Applikationen zugreifen, eine größere Auswahl an mobilen Endgeräten erschließen. Mit der ICA-Technologie laufen laut Citrix alle Applikationen - ob unter Windows, Unix oder Java - genauso schnell wie am Desktop im firmeneigenen Netzwerk.

Durch die Integration der ICA-Technologie in das Betriebssystem "Epoc" von Symbian eignen sich die Psion-Systeme für den Zugriff auf Applikationen und Daten von unterwegs, ob aus dem Internet oder vom eigenen Daten-Server. Das System soll in erster Linie das Interesse von Außendienstmitarbeitern im Technik- und Finanzbereich sowie Ärzten und medizinischem Personal wecken, heisst es bei Citrix Systems. Da jeder Benutzer direkt auf dem Server arbeitet, entfällt die Synchronisation.

Zudem ermöglicht "Citrix Nfuse", eine Application-Portal-Technologie, den Zugriff auf geschäftskritische Applikationen und Daten über einen Standard-Web-Browser. Mit dem Tool kann der Administrator des Systems jedem Benutzer sein individuelles Application-Portal einrichten.