Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


31.01.2006

Zukäufe belasten Suns Bilanz

Das zweite Quartal endet mit roten Zahlen.

Vor allem wegen Sonderbelastungen in Zusammengang mit Akquisitionen schrieb Sun Microsystems im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2005/06 (Stichtag: 25. Dezember 2005) einen Verlust von 223 Millionen Dollar. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres hatte ein Gewinn von vier Millionen Dollar zu Buche gestanden.

Die Umsätze verbesserten sich demgegenüber um 17 Prozent auf 3,34 Milliarden Dollar. Allein die Sonderkosten für Zukäufe beliefen sich auf 145 Millionen Dollar. Sun hatte im vergangenen Jahr unter anderem den US-amerikanischen Speicherspezialisten Storagetek übernommen.

Das Geschäft im deutschen Markt sei für Sun im weltweiten Vergleich überproportional gewachsen, erklärte Deutschland-Chef Marcel Schneider. Besonders gut habe sich der Absatz der neuen T1-Server entwickelt. Erfolge verbuchte Sun eigenen Angaben zufolge auch mit der Lizenzierung des Betriebssystems "Solaris". Innerhalb eines Jahres habe man 3,7 Millionen Lizenzen erteilt und damit die eigenen Erwartungen übertroffen. (wh)